Lampenfieber

Tobias
Beiträge: 69
Registriert: Sa 07.Jan 2006, 19:11
Wohnort: Neckarsulm

Beitrag von Tobias » Di 11.Apr 2006, 21:30

Hallo Walter,

wo bist Du da zum Baden gegangen, und was hast Du da gespielt. Also die Gitarre zum Schwimmen mitzunehmen, darauf wäre ich ja nie gekommen. :titanic:
Ich kann ja mal meine Gitarre zu meinen Eltern (nach München) mitnehmen bei schönem Wetter, dann verabreden wir uns und spielen zusammen im Englischen Garten. Vielleicht fällt das als Start für Dich ja leichter :?: :!:
Gruß Tobias
Gitarre: Paulino Bernabe - Estudio E-6
Die Sprache der Musik kennt keine Grenzen.

Intro
Beiträge: 93
Registriert: Mi 08.Jun 2005, 9:33
Wohnort: München

Beitrag von Intro » Do 13.Apr 2006, 19:20

Hallo Tobias,
danke für das Angebot. Bin am Überlehgen wie wir das umsetzen können.
Würdest Du das machen, weil Du mir behilflich sein willst oder wäre das für Dich auch die erste Erfahrung in diesem Bereich?

Ich habe am Starnberg See und am Kirchseeoner See die Gitarre benutzt um meine Stücke zu üben.
Die spanische Romanze und die Espanoleta ud zwei oder drei Stücke von Fernandino Carulli waren dabei. Alles einfach Stücke bis auf die Romanze, die auch Heute noch nicht auftrittsreif beherrsche.

Ich habe vor in Trudering das erste mal in der Öffentlichkeit zu üben.
Gegenüber vom Hotel Obermayer.
Natürlich nur bei schönem Wetter.
Aber lass es mich wissen wenn Du bereit bist im englischen Garten zu üben.
Wenn ich es terminlich einrichten kann bin ich dabei.

Und wenn wir das ganz offen im Forum ausmachen isnd wir vielleicht gar nicht allein.

Herzliche Gruß
Walter G. :D
Walter, Münchner, spielt gerne Gitarre

Tobias
Beiträge: 69
Registriert: Sa 07.Jan 2006, 19:11
Wohnort: Neckarsulm

Beitrag von Tobias » Do 13.Apr 2006, 22:03

Hallo Walter,

ich würde das machen, um Dir zu helfen.
Aber der andere Vorschlag ist nicht schlecht.
Ein Forumstreffen mit Gitarren im Englischen Garten. Das stelle ich jetzt mal in den Raum, ohne selber darübe nachzudenken.
Dies würde zwar am eigentlichen Grund unseres Treffens zunichte machen, aber die Idee klingt gut. :chitarrista: :chitarrista: :chitarrista:
Des Wetters wegen würde ich sowieso erst spätes Frühjahr vorschlagen.
Gruß Tobias
Gitarre: Paulino Bernabe - Estudio E-6
Die Sprache der Musik kennt keine Grenzen.

Pierre
Beiträge: 27
Registriert: Fr 14.Apr 2006, 1:51
Wohnort: Berlin

Beitrag von Pierre » Mo 17.Apr 2006, 22:32

meiner meinung nach ist das einzige was hilft immer wieder auftritte zu spielen dann tritt so ein gewöhnungseffekt ein
und auf keinen fall nen bier vorm auftritt :)

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Di 18.Apr 2006, 17:47

@Pierre:

aber Bier beruhigt! :P

Gruß
Zorolowski