Grossartigstes Stück für die klassische Gitarre

Grossartigstes Stück für die klassische Gitarre

Tarrega - Capricho Arabe
1
3%
Tarrega - Recuerdos de la Alhambra
4
10%
Barrios Mangore - La Catedral
4
10%
Sor - Variations sur un theme de Mozart
1
3%
Domeniconi - Koyunbaba
4
10%
Granados - Andaluza
0
Keine Stimmen
Giuliani - Variationen über ein Thema von Händel
0
Keine Stimmen
Malats - Serenata Espanola
1
3%
Albeniz - Asturias
7
18%
Anderes Stück
17
44%
 
Abstimmungen insgesamt: 39

mark
Beiträge: 51
Registriert: Mi 26.Okt 2005, 11:12
Wohnort: Budapest

Grossartigstes Stück für die klassische Gitarre

Beitrag von mark » Fr 25.Nov 2005, 10:35

Hallo!
Bitte erlaubt mir, mich einmal mit einer wirklich schweren Frage an euch zu wenden: welches ist euer Meinung nach das grösste Stück für die Gitarre? Ich weiss: eigentlich eine dumme Frage, die aber Grundboden für Diskussionen sein kann. Bitte wählt nicht einfach nur, sondern gebt auch eine kurze Begründung ab!
LG
Mark
Budapest

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » Fr 25.Nov 2005, 13:28

Hallo Mark,

Sehr interessant was du dort fragst. Eigentlich ist es sehr schwierig sich dort zu entscheiden, war aber für mich kein Problem.

Koyunbaba ist mein Lieblingsstück. Ich bekomme jedes mal Gänzehaut wenn ich es höre und ich hoffe, dass ich es eines Tages auch spielen kann. Um ehrlich zu sein, ist das mein Traum bei der Gitarre.

Natürlich sind die anderen auch schön, nur für mich, Koyunbaba :!:

Gruss,

Steph
Zuletzt geändert von Spacetoon am Fr 25.Nov 2005, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

Rodika

Beitrag von Rodika » Fr 25.Nov 2005, 15:28

Hallo Mark,

Für mich auch, Koyunbaba.
:D
Rodika

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Fr 25.Nov 2005, 17:16

Hi,

für mich ist das die Chaconne aus der Partita d-moll für Violine Solo von J. S. Bach!

Gruß
Zorolowski

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Fr 25.Nov 2005, 17:38

zorolowski hat geschrieben:für mich ist das die Chaconne aus der Partita d-moll für Violine Solo von J. S. Bach!
Zoro, Du sprichst mir aus der Seele! In der Chaconne ist ein ganzes Universum drin! Und: sie ist eigentlich durchaus erlernbar (irgendwann).

Ansonsten sind die zur Diskussion stehenden Stücke, soweit mir bekannt, alle okay, aber ich finde, es gibt Stücke, denen der Titel großartigstes Stück noch besser stehen würde.

Von den obigen Stücken würde ich Barrios´ Catedral wählen, wobei mir von Barrios z.B. die Mazurka Appassionata noch besser gefällt....

Jetzt fällt es mir auf: Mark hat eine nicht zu beantwortende Frage gestellt :D
Da sind die nächsten tausend Beiträge/Postings ja schon so gut wie sicher 8)
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

mark
Beiträge: 51
Registriert: Mi 26.Okt 2005, 11:12
Wohnort: Budapest

Beitrag von mark » Sa 26.Nov 2005, 14:53

Ich persönlich würde für das Capricho Arabe stimmen!
- Es ist trotz seines im wahrsten Sinne des Wortes "kapriziösen" Aufbaus wunderbar geschlossen, fast wie die Teile einer Symphonie.
- Trotz den vielen virtuosen Einlagen, die die Akkorde wunderbar ergänzen, finde ich keine einzige überflüssige Note. Manchmal bereue ich sogar, dass Tarrega nicht noch ein Bisschen "weiterkomponiert" hat.
- Es erlaubt sehr viel Freiraum für die persönliche Interpretation: Narciso Yepes hat es zb. eher zügig und straff gespielt, während es Bream in eine wunderbare. lyrische Serenade verwandelt hat.
- Es ist trotz des recht hohen Schwierigkeitsgrades durchaus genussvoll spielbar.
- Es ist populär, dei Interpreten und Zuhörern gleichermaßen. Und es geht sofort ins Ohr.
LG
Mark

coolman
Beiträge: 331
Registriert: So 09.Okt 2005, 17:17
Wohnort: Gratwein (bei Graz), Österreich

Beitrag von coolman » Sa 26.Nov 2005, 20:47

Hallo!

Also mein Lieblingsstück ist zur Zeit: La Maja De Goja von Granados!
Aber das ändert sich von Zeit zu Zeit ;-) und Koyunbaba kenne ich leider nicht. Vielleicht kann das mal wer posten :mp3svp:

Ich bin der Meinung ein Stück muß nicht unbedingt virtuos sein, es muß vor allem gefühlvoll und natürlich musikalisch sein! Und es muß mir natürlich gefallen ;-)

lg
coolman
Der Schnee, den du in Flocken siehst
dir später durch die Socken fließt! (Karl Farkas)

Gepäckträger, tun sie diese Koffer auf die leichte Schulter nehmen! (Kurt Tucholsky)

mark
Beiträge: 51
Registriert: Mi 26.Okt 2005, 11:12
Wohnort: Budapest

Beitrag von mark » So 27.Nov 2005, 0:31

Koyunbaba kann leider nicht gepostet werden. Noch nicht frei von Urheberrechten :cry: :cry: . Aber es ist wirklich faszinierend. Versuche mal es Dir auf CD anzuhören.

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » So 27.Nov 2005, 3:09

Hallo Mark,
vielen Dank für die großartige Idee zu dieser Umfrage.
Leider tu ich mir mit einer schnellen Antwort schwer, es ist so ähnlich wie die Frage welches seiner Kinder man am meisten liebt.
Drum kann ich bezogen auf das ultimative Lieblingsstück immer nur sagen: das nächste, das in Angriff genommen wird.
Gustaw

Anna Nyma
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
Wohnort: der Bayerische Wald...

Beitrag von Anna Nyma » So 27.Nov 2005, 19:57

Koyunbaba kenne ich leider nicht. Vielleicht kann das mal wer posten
Koyunbaba kann leider nicht gepostet werden. Noch nicht frei von Urheberrechten Aber es ist wirklich faszinierend. Versuche mal es Dir auf CD anzuhören.

Hallo, coolman,
:idea: vielleicht magst Du für einen ersten Eindruck ja mal in die Minuten- Demoausschnitte hier reinhören?

http://www.***.de/exec/obidos/ASIN/B ... 74-8818963 (Titel 4-7)

http://www.musicline.de/de/product/028947420828 (2-5)


Lieblingsstück? Jede Woche neu!
Leider muss ich unterscheiden zwischen Lieblingsstücken, die ich spielen kann und welchen, die ich gern höre.
Anna Nyma

Basti72
Beiträge: 44
Registriert: Di 08.Nov 2005, 14:45
Wohnort: Zürich

Schwierig

Beitrag von Basti72 » Mo 28.Nov 2005, 18:28

Hallo,

eigentlich ist das ein richtig gute Idee - andererseits: Was ist das schönste? Es gibt so viele schöne Stücke für die Gitarre. Heute gefällt einem dieses, morgen jenes. Da ists ganz schwierig abzustimmen ... finde ich.

ich hab mal "anderes" gewählt. Mir gefallen nämlich Vivaldis Lautenkonzerte zur zeit am besten ... aber das ändert sich halt immer ...

Gruss

Basti

lautenist
Beiträge: 252
Registriert: Mo 14.Nov 2005, 17:39
Wohnort: CH-Aadorf

Beitrag von lautenist » Mo 28.Nov 2005, 19:26

@basti72:
Gute Wahl!!! Kennst Du die Version von giardino armonico http://www.ilgiardinoarmonico.com/
Für mich einfach nur grandios!

Ansonsten:
Bei mir wechselt das Lieblingsstück auch nahezu täglich ...

mamosch
Beiträge: 33
Registriert: Mo 08.Aug 2005, 14:52

Hallo

Beitrag von mamosch » Di 29.Nov 2005, 21:35

HAllo zusammen,

also mein Top Favorit ist H. Villa-Lobos Etude 12.

Das ist somit das größte Psyho und zugleich Mega Power Stück das ich kenne, und wenn man es mal richtig sauber spielen kann dann Hut ab.
MfG
MAmosch
P.S: Es ist auch ein schönes Stück zum Angeben :D

Christopher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 03.Dez 2005, 10:40
Wohnort: München

Beitrag von Christopher » So 04.Dez 2005, 2:16

Hmmmm....da fehlen noch ein paar potentielle Kandidaten...
Von den hier angegebenen gefallen mir "Capricha arabe" und "La Catedral" am besten, mein derzeitiger Favorit ist allerdings Brouwers "Decameron Negro".
Gut interpretiert öffnet dieses Stück eingfach unendliche Klangwelten!

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » So 04.Dez 2005, 3:16

Hmmm,

schwierige Frage.

La Cathedral wäre schon meine erste Wahl.

Wobei mir z.B. auch Llobet's - El Testament d'Amelia sehr gut gefällt.

Gruss Rolf
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5