Welche Bücher sind ein Muss?

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Mo 12.Dez 2005, 16:09

Hallo mtw,

Danke für den Tipp.

Das Buch Gitarren-Harmonik von Thomas Heyn gibt's beim Gerig-Verlag.

lg jahro

larypeter
Beiträge: 45
Registriert: Di 30.Aug 2005, 19:27
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von larypeter » Sa 17.Dez 2005, 2:18

Hallo Anna Nyma,

neben den Standartwerken der Musikgeschichte und allgemeinen Musiklehre stehen bei mir auch solche Bücher wie: Das Handbuch der Gitarre und Laute von Konrad Ragossnig, Leben aus Zen von Suzuki und Zen in der Kunst des Bogenschießens von Herrigel, die Gouachen der 80 Jahre von Emil Schumacher und The complete studies for guitar von Fernando Sor und sehr wichtig, alle Gedichte von Paul Celan.




larypeter

Intro
Beiträge: 93
Registriert: Mi 08.Jun 2005, 9:33
Wohnort: München

Beitrag von Intro » Fr 13.Jan 2006, 18:38

Mein Musiklehrer hat mir den Titel Harmonielehre für Gitarre von Fred Harz
empfohlen.
Vom Musikverlag Hans Gerig in Köln. Kostet zwar 32 €, ist aber tatsächlich gut aufgebaut und vermittelt Wissen die bestimmt eher für Musikstudenten gedacht sind als für Autodidakten.
Viele Beispiele und Übungen um zu sehen ob estwas wirklich verstanden worden ist.
Durchgelesen habe ich es natürlich schon mehrmals aber richtig studiert das nicht.
Muß Gitarre üben.
Herzlichen Gruß
Walter G.
Walter, Münchner, spielt gerne Gitarre

aläx
Beiträge: 79
Registriert: So 15.Jan 2006, 21:11
Wohnort: Lindau

Beitrag von aläx » Fr 03.Feb 2006, 23:10

Hallo

es gibt ein tolles Buch von Fritz Bueck; heisst ;Die Stunde der Gitarre oder die Meister der Gitarre, egal ein super Buch, dass viele Einblicke bietet.
Weiterhin kann ich empfehlen, Julian Bream,:a live at the road, sowie ein Buch von Luise Walker "Ein Leben mit der Gitarre". Darin schildert sie auch ihre Begegnungen mit Llobet und anderen Gitarrengrössen! Wenn das nicht interessant ist?
Es gibt dazu noch das Buch von Segovia , dass aber mehr die Techniken der Gitarre erklärt.

tschau Aläx

simon82
Beiträge: 39
Registriert: Fr 10.Feb 2006, 0:26

Beitrag von simon82 » Mi 22.Feb 2006, 20:42

Gustaw hat geschrieben:

Wahrscheinlich hast du's ja eh' schon gelesen: Gödel, Escher, Bach von Douglas R. Hofstadter, ISBN 3-608-93037-X
Wer's nicht kennt ... it's a must ... 3 Genies von einem vierten in Bezug gebracht.

Ich habs auch gelesen (durchgearbeitet wäre gelogen), hab halt eine Schwäche für so was.

Wer das alles verstanden hat steht über Sachen wie Harmonielehre, Kontrapunkt und hat nebenbei auch noch das ganze Universum begriffen.

Macht das Leben aber nicht leichter und auch gitarristisch hats mir noch nicht geholfen.


Ich hab das "Handbuch der Gitarre und Laute" von Konrad Ragossnig
(Preis: 30€) Note 3

Gruß

simon
Gibts nicht geht nicht

Johannes
Beiträge: 61
Registriert: Mi 08.Mär 2006, 12:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Johannes » Do 09.Mär 2006, 14:19

Ich bin nicht sicher, ob man sie gelesen haben muss, ich habe jedenfalls die folgenden noch mit großem Interesse gelesen:

„Die Gitarre imAufbruch“
Festschrift für Prof. Heinz Teuchert zum 80. Geburtstag
hgg. von Jürgen Libbert in Zusammenarbeit mit der EGTA
Ricordi Sy 9003, München 1994

Hans Gerd Brill
Die Gitarre in der Musik des 20. Jahrhunderts
Verlag Gitarre & Laute, Köln 1994
ISBN 3-88583-011-6

Karl Huber
Die Wiederbelebung des künstlerischen Gitarrespiels um 1900
Untersuchungen zur Sozialgeschichte des Laienmusikwesens und zu Tradition der klassischen Gitarre
Dissertation Augsburg 1995
Lisardo Verlagsgesellschaft Augsburg 1995
ISBN 3-931275-00-0

Besonders das Letztgenannte ist interessant für Leute, die in der Boije af Gennäs-Sammlung, die hier auch bei den Partituren verlinkt ist, stöbern wollen – auch wenn es vom Stil her halt eher eine typische Dissertation ist, nicht unbedingt die Gute-Nacht-Lektüre. Mir haben Namen wie Adam Darr, Heinrich Scherrer, Markus Schwerdhöfer etc. jedenfalls vorher nichts gesagt.

Viele Grüße
Johannes

Anna Nyma
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
Wohnort: der Bayerische Wald...

Beitrag von Anna Nyma » Mo 13.Mär 2006, 19:49

Fein, unser Bücherbord wächst langsam zur Minibibliothek! Alles dabei: Fachliteratur neben Inspirationsquellen. Danke!


Falls sich jemand ärgert, dass er keine Möglichkeit hat, den Leo- Brouwer- Workshop in München zu besuchen, kann er diesem genialen Musiker und wunderbaren Menschen auch in „Reiselieder mit böhmischen Quinten“ ISBN 3-596-15095-7 begegnen.
Ganz ohne Anstrengung wird das aber auch nicht abgehen: die autobiografischen Mitteilungen von Hans- Werner Henze („Royal Winter Music“, „3 Tentos“) sind ziemlich umfangreich. Der Autor mit der facettenreichen Persönlichkeit geht u. a. auch kurz auf sein besonderes Verhältnis zur Gitarre ein. Neben Leo Brouwer kann man ebenfalls Julian Bream und David Tanenbaum treffen.


Um einen Überblick über die Geschichte des Instruments zu gewinnen, bietet sich an:
Peter Päffgen: „Die Gitarre - Geschichte, Spieltechnik, Repertoire“ ISBN: 3795723558


Mir fallen noch ein paar Bücher ein, die in anderen Rubriken „herumliegen“. Hab sie eingesammelt und hier noch einmal ins Regal gestellt. Die Buchtitel sind mit dem Fundort verlinkt- Näheres dann dort.
Welche vergessen?

Peter Croton: Generalbass auf der klassischen Gitarre - ein praktischer Lehrgang nach historischen Prinzipien

José J. Romanillos: Antonio de Torres; Ein Gitarrenbauer - Sein Leben und Werk

Marco Göhringer: Zen und die Kunst, Gitarre zu spielen

Renate Köppel: Mentales Training für Musiker

    Anna Nyma
    Beiträge: 150
    Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
    Wohnort: der Bayerische Wald...

    Beitrag von Anna Nyma » Di 21.Mär 2006, 10:41

    Und wieder ein neues Buch eingetroffen!

    Von Johannes „herausgegeben“ bei MachenX „erschienen“:

    jahro
    Beiträge: 542
    Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

    Beitrag von jahro » Di 21.Mär 2006, 10:53

    Hallo Anna Nyma,

    ich habe mir das Buch vor zum Jahresanfang auch gekauft.
    Es ist wirklich sehr schön bebildert und wirklich nett gemacht.

    Für einen Segovia-Anhänger (der ich einer bin) ist es absolute
    Pflicht.

    Ich habe es bei einem großen Online-Buchhändler gebraucht gekauft.
    Gibt es das Buch überhaupt noch im Handel?

    Es lohnt sich auf alle Fälle

    Viele Grüsse
    jahro

    Anna Nyma
    Beiträge: 150
    Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
    Wohnort: der Bayerische Wald...

    Beitrag von Anna Nyma » Fr 24.Mär 2006, 12:39

    Johannes hat geschrieben:Anna: auf´s Bücherbord!
    Klar doch, Johannes :bye: , wird erledigt!

    Abel Carlevaro: Schule der Gitarre - Darstellung der Instrumentalen Theorie, Chanterelle, ISMN M-2047-0107-0

    Vielen Dank auch an Jahro für die Sofort- Rezension
    und an Bertram für den großen Bücherstapel samt Verlagswechsel- Hinweis!
    :?: Mich würde Dein Plädoyer für die de la Motte- Trilogie interessieren…:?:
    Anna

    Anna Nyma
    Beiträge: 150
    Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
    Wohnort: der Bayerische Wald...

    Beitrag von Anna Nyma » Fr 24.Mär 2006, 14:14

    Hallo, Bertram,
    Bertram hat geschrieben:…weil ich der Meinung bin das Musiktheoretisches Wissen auch uns Gitarristen gut bekommt…deshalb La Motte u.ä.
    Zweifellos!! Das wollte ich keinesfalls in Abrede stellen.

    Da man immer wieder auf diesbezügliche Verweise stößt, ich jedoch bisher keine Gelegenheit hatte, in einem Exemplar zu blättern, zielte meine Frage mehr darauf, warum Du empfiehlst, sich gerade anhand eben dieser Arbeitsbücher kundig zu machen. Was zeichnet sie Deiner Meinung nach gegenüber anderen Lehr- und Nachschlagewerken zur Musiktheorie aus?

    Gruß von Anna

    Anna Nyma
    Beiträge: 150
    Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
    Wohnort: der Bayerische Wald...

    Beitrag von Anna Nyma » Di 04.Apr 2006, 11:58

    Neues Regalfach angebaut für:

    Kato Havas: Lampenfieber - Ursachen und Überwindung unter besonderer Berücksichtigung des Violinspiels

    Neben Schneckes Empfehlung an gleicher Stelle auch Jahros Link zu einer Reihe von weiteren Buchtipps zum Thema Lampenfieber.

    Lieber ohne Link zum Ursprungsthema…
    Maurice Summerfield: “The Classical Guitar: Its Evolution, Players and Personalities Since 1800” ISBN: 1872639461

    Benny
    Beiträge: 31
    Registriert: Mi 08.Mär 2006, 21:01
    Wohnort: Emden

    Beitrag von Benny » So 23.Apr 2006, 21:33

    Moin,

    das Thema ist sehr interessant! Eine spezieller Aspekt, der mit interessiert: in wie weit gibt es Biografien der renomierten klassischen Gitarristen (Giuliani, Sor, Carcassi, Carulli, Mertz ..... ) und wie gut sind diese? (engl. u. deutsche Titel)

    Nachdem ich in den letzten Tagen danach im Internet gesucht habe, bin ich bisher nur auf die Sor-Biografie von Wolf Moser und einer englischsprachigen Giulianibiografie von Heck gestoßen.

    Viele Grüße

    Benny

    Pierre
    Beiträge: 27
    Registriert: Fr 14.Apr 2006, 1:51
    Wohnort: Berlin

    Beitrag von Pierre » So 23.Apr 2006, 22:16

    eddy marron- die rhythmiklehre

    maximo diego pujol - alles!

    musiktirando
    Beiträge: 14
    Registriert: So 19.Mär 2006, 14:18
    Wohnort: Hannover

    Beitrag von musiktirando » Mo 24.Apr 2006, 20:08

    Hallo,
    ich habe vor Jahren mal ein schönes Buch von Robert Brojer gelesen.
    Es heißt: Der Weg zur Gitarre
    Es gibt viele nützlich Tipps und ich kann es nur weiterempfehlen.
    Gruß