infos transkriptionen

Musiktheorie, Notenkunde ... Sachkunde für Amateurgitarristen
cowgirl
Beiträge: 22
Registriert: Mi 24.Aug 2005, 16:14

infos transkriptionen

Beitrag von cowgirl » So 11.Dez 2005, 1:32

suche ein buch oder gute infos im internet über transkriptionen.
wie wurde anfang 20.jahrhundert (zu tarregas zeiten) transkribiert? was wurde transkribiert und warum?

gibt es überhaupt literatur über dieses thema?
danke für die antworten
gruss

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Mo 12.Dez 2005, 23:28

Sorry cowgirl,

ich kann beim besten Willen nicht helfen ... wofür benötigst du die Antwort (interessiert mich wirklich)?

Viele Grüße, Gustaw

cowgirl
Beiträge: 22
Registriert: Mi 24.Aug 2005, 16:14

Beitrag von cowgirl » Di 13.Dez 2005, 0:47

ich schreibe eine diplomarbeit über tarregas transkriptionen von beethoven-klaviersonaten. und nun muss ich ein wenig material zusammentragen, dass es anscheinend gar nicht zu geben scheint ;-) gestaltet sich jedenfalls als ziemlich schwierig. wohl weil man auch gar nicht allzuviel weiss über das transkribieren zu dieser zeit. oder man macht sich heute auch allzuviel gedanken über den sinn von irgendwas, was die damals einfach taten ohne wirklich einen sinn (ausser freude und spass an der musik) zu sehen....
tja, aber ein bisschen forschung und analyse muss im studium auch sein. und nun durchforsche ich das internet und frage überall nach geeignetem material...
gruss

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Di 13.Dez 2005, 0:50

Hallo cowgirl,

- nachdem ich jetzt die Details kenne - werde ich mich mal umhören. Versprochen.

Gustaw

cowgirl
Beiträge: 22
Registriert: Mi 24.Aug 2005, 16:14

Beitrag von cowgirl » Mi 14.Dez 2005, 22:35

au ja, das wär super nett! bin froh um jeden tipp!
nette grüsse

Matanya Ophee
Beiträge: 9
Registriert: Do 29.Sep 2005, 4:56

Re: infos transkriptionen

Beitrag von Matanya Ophee » Mi 14.Dez 2005, 23:17

cowgirl hat geschrieben:suche ein buch oder gute infos im internet über transkriptionen.
wie wurde anfang 20.jahrhundert (zu tarregas zeiten) transkribiert? was wurde transkribiert und warum?

gibt es überhaupt literatur über dieses thema?
danke für die antworten
gruss
Ihre beste Wette soll die Literatur zuerst studieren. Die einzigen Grund leute bilden Übertragungen, seit dem Anfang der Zeit bis heutigen Tag, sind, weil sie denken, daß sie können. Und auch, das können sie es verkaufen. Z.B. Wenzel Matiegkas Übertragung für die Violine, Viola und Guitarre, von Serenade OP. 8 Beethovens, veröffentlicht 1807, während der Lebenzeit Beethovens, waren eine kommerzielle Bemühung durch den Verleger Artaria. Die Übertragung der gleichen Arbeit für solo Guitarre durch Ivan Andreevich Klinger (RiBS, Kopenhagen), war eine Privatangelegenheit.

Beide von dann großartigen Beispielen der kunst der Übertragungen. Ich bin nicht mit irgendwelchen Übertragungen durch Tarrega von irgendwelchen beethoven sonatas vertraut. Ich habe in meiner privat samlung, die kompletten Arbeiten von Tarrega in den Originalausgaben zu besitzen (von, welcher Ansammlung das Chanterlle Faksimile gebildet wurde) und alles dort von Beethovens sind einige kleine Stücke.

Eine interessantere Allee für Untersuchung würde diese sein:

Wenn Sie den Gesamtinhalt der Tarrega Übertragungen überprüfen, können Sie sehen, daß alle sie von einem Klavierbuch gekommen sein, mit dem möglicherweise Titel Lieblingsklaviermusik für alle.

Finden Sie dieses Buch.