Hilfe - Fingerpicking !

Musiktheorie, Notenkunde ... Sachkunde für Amateurgitarristen
scotty
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11.Jan 2006, 23:02
Wohnort: Apen, Niedersachsen

Hilfe - Fingerpicking !

Beitrag von scotty » So 15.Jan 2006, 10:29

Da ich ja bis vor kurzen zum Gitarrespielen fast ausschließlich mit dem Plektrum gespielt habe stoße ich auf folgendes Problem:

Das erste klassische Gitarrenstück das ich zur Zeit übe ist Menuett von J.S. Bach welches bereits schon von Ortega eingespielt wurde.

Soweit ich meine zu Wissen ist es so das der Daumen die Bass-Saiten, der Zeigefinger die G, Mittefinger die H, und der Ringfinger die E-Saite anschlagen soll.
Wenn jetzt drei Töne in Folge auf der H-Saite gezupft werden, klingt das bei mir bis jetzt wenig nach legato sondern eher abgehackt.
Mit einem Plektrum würde ich in dieser Situation Wechelschlag spielen.
Sollte ich das bei diesen Stück auch versuchen, so das ich eine Saite abwechsend mit Zeige und Mittelfinger zupfe?
Oder sollte ich bei dreimal H-Saite dreimal den Mittelfinger benutzen ?
Ich freue mich schon auf anregende Hinweise.

Bis denne

Scotty

Bernhard
Beiträge: 164
Registriert: Di 03.Jan 2006, 11:21
Wohnort: Saarland/Kreis Saarlouis

Beitrag von Bernhard » So 15.Jan 2006, 12:36

Hi Scotty (beam me up?)

Ich würde dir (als bekennender Autodidakt) eine vertiefende Lektüre empfehlen, was das klassische Gitarrespiel angeht. (Hier im Forum gibts einige Experten, die können da bestimmt weiterhelfen)
Damit kannste von vorneherein Fehler vermeiden, die du später schwer wieder loswirst (falsche Handhaltung, Anschlagstechnicken...)
Wenn du Bach-stücke spielst, musst du aufpassen, wenn du was posten willst, schau mal im Reglement hier im Forum nach. (ps: ich hab da schon meine Erfahrungen gemacht). :sage: :oops:

Ansonsten: Viel Spaß!!

Bernhard

Eduard
Beiträge: 31
Registriert: Sa 07.Jan 2006, 20:23
Wohnort: Limburg (Hessen)

Beitrag von Eduard » So 15.Jan 2006, 12:37

Hi

Benutze am besten immer einen anderen finger. bei i, m und a. den daumen kannst du ruhig öfters nacheinander benutzten!
+++!Hauptsache der Metronom tickt weiter!+++

Cw;icw!

scotty
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11.Jan 2006, 23:02
Wohnort: Apen, Niedersachsen

Beitrag von scotty » Mo 16.Jan 2006, 10:57

Ich glaube ich habe die Antwort schon auf folgender Seite gefunden:
http://www.moz.ac.at/user/rwolff/Eigene ... kText.html
Vielcheicht kann mir jemand noch ein paar praktische Übungen für die rechte Hand nennen. Als Lernbuch habe ich mir erstmal Eddie Nünnings 'Groovin' Fingerstyles' bestellt. Das hat allerdings nicht viel mit Klassik zu tun.

Bis bald

Scotty

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Mo 16.Jan 2006, 14:46

Hallo Scotty,

als Übungsbuch für die rechte und linke Hand kann ich dir
wärmstes dieses hier empfehlen.

Nützliche Links postest Du am besten in die Link-Rubrik
schau mal hier :wink:

Das Buch von Scott Tennant - Pumping Nylon beinhaltet auch einige Übungen für beide Hände.
Als rechte Hand-Übung bietet er u.a. Guiliani's 120 rechte Hand Studien
Diese findest Du aber auch so im Netz. z.B. hier
Den gesamten Inhalt dieser Bibliothek gibts auch über das Delcamp-Forum hier

Bernhard hat dir ja auch schon nützliche Tipps gegeben.
Dies wird dir hoffentlich weiterhelfen.
Ich bin jetzt bei allen Tipps mal davon ausgegangen, dass Du
nach Noten spielst (Was ich sehr hoffe :wink:).

Viele Grüsse
jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

j.list
Beiträge: 40
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 21:07
Wohnort: D49497 Mettingen

Beitrag von j.list » Mi 18.Jan 2006, 14:16

Hallo Scotty,
das einfachste wäre du ladest dir eine Gitarrenschule hier aus der "Goldgrube" runter oder von dirk Meinekes Site (Z.B. Companion for the Guitar, siehe die "Partnerlinks hier oben auf der Site). Da ist das wichtigste erklärt, das reicht allemal für den Anfang
Gruß j.lsit

scotty
Beiträge: 4
Registriert: Mi 11.Jan 2006, 23:02
Wohnort: Apen, Niedersachsen

Beitrag von scotty » Do 19.Jan 2006, 12:26

Vielen Danke erst mal an alle die gepostet haben. Sieht so aus als hätte ich eine Menge Arbeit vor mir. 8)

Bis denne

Scotty