Vorzeichen-Problem

Musiktheorie, Notenkunde ... Sachkunde für Amateurgitarristen
HerrMarkus
Beiträge: 8
Registriert: Fr 27.Jan 2006, 13:31

Vorzeichen-Problem

Beitrag von HerrMarkus » Fr 27.Jan 2006, 13:55

Hallo Gitarrengemeinde

ich bin absoluter Notenanfaenger und habe da mal eine Frage.
Mit dem Doppelkreuz(sharp,Halbton rauf) bin ich ja vertraut, aber in dem Allegro von Dionisio Aguado bin ich auf ein ähnliches Vorzeichen gestossen. Sieht aus wie eine Raute mit zwei Verlängerungen. Laut meiner Tabulatur verändert sich der Ton ja dadurch nicht. Muss ich den Ton mit einer bestimmten Technik spielen? Was bedeutet das genau?

Vielen Dank im voraus

Markus

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Fr 27.Jan 2006, 14:50

Hallo Markus,

ich tippe mal schwer, dass Du eine Auflösungszeichen meinst (klick einfach mal den Link an).

Im erstern Beispiel wird aus dem C# (cis) wieder ein C

Als Tabulatur dann

Code: Alles auswählen

-----------------
--2--1----------
-----------------
-----------------
-----------------
-----------------
Im zweiten Beispiel aus dem Db (des) ein D
Als Tabulatur dann

Code: Alles auswählen

-----------------
--2--3----------
-----------------
-----------------
-----------------
-----------------
Ich hoffe, ich habe es Dir einigermassen verständlich gemacht

Viele Grüsse jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

HerrMarkus
Beiträge: 8
Registriert: Fr 27.Jan 2006, 13:31

Beitrag von HerrMarkus » Fr 27.Jan 2006, 15:22

Danke erstmal

an ein Auflösungszeichen hatte ich auch spontan gedacht, aber es steht in dem besagten Stück (D-Dur glaube ich, 2 Kreuze Vorzeichen) nicht nur vor dem C und F, sondern auch komischerweise vor einem B.
Wie ist das eigentlich generell? Wenn ein Vorzeichen direkt vor einer Note steht, gilt es nur für die Note? ..oder für den restlichen Takt? Für den restlichen Takt würde es erklaeren, da ein vorangegangenes B einen Halbton runtergesetzt wurde.

Markus

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Fr 27.Jan 2006, 15:29

Hallo Markus,

wenn das Versetzungszeichen (# oder b) direkt vor einer Note steht,
so gilt es bis zum Ende des Taktes (ausser, es wird durch ein Auflösungszeichen aufgelöst).
Markus hat geschrieben: ...für den restlichen Takt? Für den restlichen Takt würde es erklaeren, da ein vorangegangenes B einen Halbton runtergesetzt wurde.
genau so ist es.

Viele Grüsse
jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

HerrMarkus
Beiträge: 8
Registriert: Fr 27.Jan 2006, 13:31

Beitrag von HerrMarkus » Fr 27.Jan 2006, 15:44

das erklaert alles :)

jetzt steht meiner Gitarrenkarriere ja nichts mehr im Weg :lol:

vielen Dank für die nette Erklaerung

Markus

ps : Das war bestimmt nicht meine letzte Frage.