[klacks] vorstellung

Um andere Mitglieder ein bisschen besser kennen zu lernen.
klacks
Beiträge: 2
Registriert: Di 21.Feb 2006, 11:54

[klacks] vorstellung

Beitrag von klacks » Do 23.Feb 2006, 15:54

hi,
ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, jedenfalls bin ich seit ein paar tagen angemeldet,
ich bin 47 , ml, lebe in wien und mache hin und wieder mal einen anlauf ein paar stücke auf gitarre einzuüben, deshalb bin ich auch in dieses forum eingetreten um mir mal ein paar stücke runterladen zu können oder vielleicht auch ein wenig gedankenaustausch zum thema zu pflegen.
mittelschwere stücke sind für mich zum teil das richtige, wenn es schwerer wird und ein paar bünde hinaufgeht, dann gehts bei mir nicht mehr so gut.
jedenfalls grüsse an alle,
peter

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Do 23.Feb 2006, 16:24

Hallo Peter,

herzlich Willkommen im Forum.

Wenn Dich die klassische Gitarre interessiert, dann bist Du
hier genau richtig.

Noten gibts hier natürlich auch von leicht bis schwer.
Ich wünsche Dir hier viel Spass und regen
Gedankenaustausch.

Viele Grüsse
jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Do 23.Feb 2006, 19:06

Hallo Peter,

ein Herzlich Willkommen im Forum der Klassikgitarristen :D
Wer weiß, vielleicht wird bei dir ja wieder mehr aus dem Gitarrespiel, als nur hin und wieder etwas einzuüben; bei einigen hier wirkt die aktiveTeilnahme im Forum wie eine perfekte Starthilfe auf dem Weg zu neuen Zielen :guitare:
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Do 23.Feb 2006, 19:18

Hallo Peter,

herzlich willkommen hier bei den Delcampern. Wenn du erst mal die runtergeladenen Stücke einübst, vielleicht mit den hier geposteten mp3-Stücken vergleichen kannst, na dann wird dich womöglich auch die Motivation erwischen, und schon sind auch die Stücke in höheren Lagen für dich ein Klacks, wirst sehen ...

meint der Gustaw

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Do 23.Feb 2006, 22:05

Hallo Peter,

herzlich willkommen bei den Gitarrenverrückten. Bei der Menge an Partituren, die es hier gibt, wirst Du bestimmt fündig.
Bevorzugst Du eine bestimmte Richtung?

Gruß und viel Spaß
Zorolowski

coolman
Beiträge: 331
Registriert: So 09.Okt 2005, 17:17
Wohnort: Gratwein (bei Graz), Österreich

Beitrag von coolman » Sa 25.Feb 2006, 14:30

Servas klacks!

Herzlich willkommen bei den Gitarreliebhabern!

Welche Stücke willst du denn spielen? (Nur damit ich mich auf deine Enspielung einstellen kann ;-) )

Viel Spaß bei uns!
lg
coolman 8)
Der Schnee, den du in Flocken siehst
dir später durch die Socken fließt! (Karl Farkas)

Gepäckträger, tun sie diese Koffer auf die leichte Schulter nehmen! (Kurt Tucholsky)

klacks
Beiträge: 2
Registriert: Di 21.Feb 2006, 11:54

Beitrag von klacks » Do 09.Mär 2006, 11:34

Hallo,
danke für eure netten aufmunternden beiträge, ein grund warum ich wieder mit dem gitarrespielen anfange ist, dass ich kein klavier mehr habe und zögere mir ein neues anzuschaffen und mit der g gibt es halt weniger transportprobleme.
also ich hab letzthin den ersten teil eines stückes von ich glaub er heisst mozzani eingeübt, es ist nicht so schwer zu greifen, aber gut klingt es bei mir nicht, ein wenig zu sehr heruntergeschrubbelt.
es ist gar nicht so leicht ein stück zu finden das mir passt, ich meine nicht zu leicht und nicht zu schwer,
dann spiele ich noch bourree von bach, kiselev diese kleine etüde, so ungefähr schwierigkeitsgrad 5.
grüsse aus wien