[Maddriver1987] Anfänger aus OWL

Um andere Mitglieder ein bisschen besser kennen zu lernen.
Maddriver1987
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 19:30
Wohnort: Bielefeld

[Maddriver1987] Anfänger aus OWL

Beitrag von Maddriver1987 » Do 23.Feb 2006, 21:36

Hallo!

Dann werde ich mich mal auch vorstellen:

Ich bin 19 und wohne in der nähe von Bielefeld, werde dieses Jahr mein Abi machen und ein FSJ beginnen. Gitarre spiele ich seit 1,5 Jahren. Ich habe nie richtigen unterricht genommen, sondern mit Hilfe von Freunden und Büchern mir das beigebracht was ich kann (ist nicht viel).

Meine Gitarre ist eher Sperrholz, aber trotzdem nett und wird ihren Dienst noch tun müssen, bis ich genug Geld für eine andere habe.

Mein persönliches musikalischen Ziel ist Sachen wie "Für Elise" und "Canon in D-Dur" (mein Lieblingsstück) spielen zu können, aber getreu dem Motto der Weg ist das Ziel und da es ja "nur" mein Hobby ist werde ich mir Zeit lassen und ein paar nette Umwege über andere Stücke einschlagen. :roll:

Soweit zu meiner Person. Habt ihr noch Fragen?


Gruß Maddriver :D

Bernhard
Beiträge: 164
Registriert: Di 03.Jan 2006, 11:21
Wohnort: Saarland/Kreis Saarlouis

Beitrag von Bernhard » Do 23.Feb 2006, 23:11

Willkommen hier im Forum, Maddriver!

...meinst du den :arrow: Canon in D von Johann Pachelbel?

Find ich auch wunderschön, aber leider gibt's wohl keine Transkription für Gitarre, die du hier posten könntest. (Die Bearbeitung darf nicht von jemand sein, der nicht mindestens vor 75 Jahren verstorben ist)

Aber es gibt ja auch noch viele andere schöne Kompositionen..

vG Bernhard

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Do 23.Feb 2006, 23:19

Hallo Maddriver,

und ob wir noch Fragen haben! Erst mal hallo, viel Spaß beim mitmachen! Meine Frage wäre, wie lernst du selbst, mit Noten, Schulen, DVDs ... du schreibst ja was von Büchern. Wie bist du zur klassischen Gitarre gekommen?

All sowas will Gustaw wissen.

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Do 23.Feb 2006, 23:49

Hallo Bernhard
Bernhard hat geschrieben: ...Die Bearbeitung darf nicht von jemand sein, der nicht mindestens vor 75 Jahren verstorben ist...
Das ist völlig richtig.
Ausnahmen: Du transkripierst das Werk selbst (siehe auch hier)

Dann kann man auch einen Pachebel posten.

War mal wieder ein schönes Beispiel für unsere Regelkunde :wink:.

Viele Grüsse
jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

lautenist
Beiträge: 252
Registriert: Mo 14.Nov 2005, 17:39
Wohnort: CH-Aadorf

Beitrag von lautenist » Fr 24.Feb 2006, 10:29

Hallo Maddriver,

auch von mir ein herzliches Willkommen!

Aus der gegend von Bielefeld bist Du also. Dabei gilt doch "Bielefeld gibt es nicht": http://fsinfo.cs.uni-sb.de/~abe/mirrors/bielefeld.html

Nicht dass Du der Verschwörung aufgesessen bist
fragt sich der besorgte
Lautenist.

Maddriver1987
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 19:30
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Maddriver1987 » Fr 24.Feb 2006, 13:32

Nicht so viele Fragen auf einmal!

Also erstmal uzu Bernhard:

Ja von Pachelbel! Meine persönliche Nr. 1! Ich denke auch, dass ein Orchester bei dem Canon in D besser klingen wird als eine oder mehrere Gitarren, aber für den Privatgebrauch würde es doch sehr gerne spielen können. Aber wie gesagt, es gibt andere schöne Stücke... :P

Zu Gustaw:

Ich hatte mir eine Schule (legal) im Netz runtergeladen: "In 24 Stunden Gitarre lernen" (24 Stunden meint 24 Unterrichtseinheiten). Davon habe ich mich aber ziemlich schnell losgelöst ( Obwohl der Kurs nicht schlecht ist) und learning by doing gemacht und einfach von verschiedenen liedern die erste Stimme gespielt. Dann habe ich immer versucht die dazugehörige Bassnote dazu zu spielen. Hab ihr mich einigermaßen verstanden? :oops:

Zur Gitarre bin ich gekommen, weil meine Freundin(spielt Gitarre und Klavier) mich genötigt hatte mal ein Instrument auszuprobieren. Ich habe die Gitarre genommen und bis jetzt nicht bereut...

Zu Jahro:
Ich bin leider sicherlich nicht so weit... aber falls irgendjemand anders das machen könnte, wäre ich ein dankbarer Abnehmer.

Zum Lautenist:

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme.

Als ich letztens in Bielefeld eingekauft habe war es noch da? Vielleicht habe ich mir das aber auch nur eingebildet... :wink:

Gruß Maddriver

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Fr 24.Feb 2006, 17:56

Hallo Madriver1987,

von mir auch ein herzliches willkommen. Und viel Spaß noch im Forum!

Gruß
Zorolowski

PS: Du bist dir wirklich sicher, dass es Bielefeld gewesen ist, wo Du einkaufen warst? :shock:

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Fr 24.Feb 2006, 18:12

Also ich hatte mal Autoreifen, die kamen aber wirklich aus Bielefeld, - obwohl....ne, das war, glaub´ich, doch eher Fulda, oder? :roll: Egal!

Hallo Maddriver,

auch von mir ein Herzlich Willkommen im Club der todernsten Klassikgitarristen :D
Schön, dass du hierhin gefunden hast, und auch gut, dass du dich dem "Zwang" deiner Freundin nicht widersetzt hast. Klassische Gitarre ist schon was Tolles :serenade:
Wünsche dir jedenfalls viel Spaß im Kreis der Gleichgesinnten, viele Infos und angeregten Austausch :lol:
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

lautenist
Beiträge: 252
Registriert: Mo 14.Nov 2005, 17:39
Wohnort: CH-Aadorf

Beitrag von lautenist » Fr 24.Feb 2006, 18:15

Du wurdest sicher im "Bielefeld-Zentrum" (welch infame Namensgebung) mit Telenosestrahlen behandelt - das ist Gehirnwäsche!

empört sich der
Lautenist

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Fr 24.Feb 2006, 19:15

Hallo zusammen,

bevor hier aufgeregte Anfragen eingehen, ob Bielefeld nun existiert oder nicht
... hier etwas Hintergrundwissen, für den Fall, dass jemand nicht weiss, was hier offensichtlich alle wissen ...

Gustaw

tobi
Beiträge: 7
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 11:35
Wohnort: Xanten

Beitrag von tobi » Fr 24.Feb 2006, 19:21

Hallo Maddriver,
ich bin auch erst seit ein paar Tagen dabei, trotzdem auch ein herzliches Willkommen von mir.
Nachdem ich mir die Seite im Internet über die Stadt deren Namen nicht genannt werden darf ( Du weisst schon welche ) und mir die Theorien über Gruppierungen durchgelesen habe muss ich sagen: ganz schön was los bei euch
Kurbelt bestimmt die Wirtschaft an

der tobi

Maddriver1987
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 19:30
Wohnort: Bielefeld

Beitrag von Maddriver1987 » Sa 25.Feb 2006, 15:24

Danke für die freundliche Aufnhame *** alle!

Also ob es Bielefeld gibt oder net, soll jeder selber entscheiden. Ich für meinen Teil finde die Stadt so hässlich (bis auf die Einkaufsstraße), dass sie unbedingt echt sein muss! :wink:

Gruß Maddriver

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Mo 27.Feb 2006, 0:20

Hallo Maddriver,

mit der Themaik Bielefeld kann ich Dir leider nicht dienen.
Den Canon in D findest Du aber auf Dirk's Page
Als Noten und Tab.

Ich kann dieser Transkription zwar nicht so viel abgewinnen (sorry Dirk),
aber vielleicht ist das ja was für Dich.

Bis dann
jahro