hallo!

Um andere Mitglieder ein bisschen besser kennen zu lernen.
Atreyu
Beiträge: 5
Registriert: Do 16.Mär 2006, 20:48

hallo!

Beitrag von Atreyu » Do 16.Mär 2006, 21:59

Hallo allerseits!

Ich bin neu hier, habe mich registriert um einerseits Erfahrungen mit anderen Gitarristen auszutauschen, oder einfach so mal zu quatschen, andererseits auch um mal wieder ein paar neue Noten zu bekommen. Ich bin 19, spiele seit meinem 7. Lebensjahr Gitarre und bereite mich derzeit auf die Aufnahmeprüfung am Konservatorium vor. Ich möchte gerne klassische Gitarre auf Konzertfach studieren, ein Jahr üb ich noch, dann versuch ichs. Mal sehn obs hinhaut :)
Ahja, außerdem studier ich Germanistik in Innsbruck (Tirol)

grüße
atreyu

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » Do 16.Mär 2006, 22:28

Hallo Atreyu,

na dann mal herzlich willkommen hier im Delcamp Forum. Welche Stücke bzw. Komponisten übst du denn zur Vorbeitung der Aufnahmeprüfung ein? Vielleicht sind dir die Beiträge hier im Forum eine Unterstützung. Find's raus!

Gruß vom Gustaw

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Do 16.Mär 2006, 22:53

Hallo Atreyu,

auch von mir ein herzliches willkommen. Was ist denn so die Richtung, die Du spielst?

Gruß
Zorolowski

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Fr 17.Mär 2006, 2:01

Hallo Atreyu,

ein Herzlich Willkommen hier im Forum :D
Neben dem Germanistikstudium ein Musikstudium aufzunehmen, klingt nach viel Arbeit, - für die Aufnahmeprüfung jedenfalls alles Gute!
Aber du sagst ja, dass du dich noch ein jahr vorbereiten willst, und deine bisherige Strecke auf der Gitarre ist ja beachtlich. Das wird schon klappen :lol:
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Fr 17.Mär 2006, 12:25

Hallo Atreyu,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.
Du hast Dir ja einiges vorgenommen.

Was spielst Du denn zur Zeit so für Stücke?

Ich wünsch Dir viel Erfolg bei deinen Vorhaben und
viel Spass hier im Forum.

Viele Grüsse
jahro
Gitarren:
CUENCA 60P
AMALIO BURGUET "LUNA El Mediterraneo"
Ortega M5

sebastian
Beiträge: 102
Registriert: Do 08.Dez 2005, 23:59
Wohnort: Berlin

Beitrag von sebastian » Fr 17.Mär 2006, 13:28

Hallo Atreyu,

herzlich willkommen im Forum! Ich freue mich darauf, mehr von dir zu hören - vielleicht auch im wahrsten Sinne des Wortes?

Benny
Beiträge: 31
Registriert: Mi 08.Mär 2006, 21:01
Wohnort: Emden

Beitrag von Benny » Fr 17.Mär 2006, 18:35

Hallo!

Viel Erfolg bei der bevorstehenden Aufnahmeprüfung. Wird doch sicherlich klappen. - Die Namen der Stücke würde mich auch sehr interessieren.

Viele Grüße

Benny

Atreyu
Beiträge: 5
Registriert: Do 16.Mär 2006, 20:48

Beitrag von Atreyu » Sa 18.Mär 2006, 3:46

hi
also ich mag bach sehr gerne, momentan spiele ich auf der klassischen gitarre "allemande" von ponce und die preludes 1, 2 und 3 von villa lobos, dazu seine etüden 1 und 2...dann noch pavane von luis milan...das prelude 2 von villa-lobos dachte ich mir könnt ich dann bei der praktischen aufnahmeprüfung spielen, falls es vom schwierigkeitsgrad her ausreichen sollte...und sachen von brouwer gefallen mir auch recht gut (berceuse, etudes simples etc)

auf der e-gitarre spiele ich gerne metal und auch blackmetal (hab auch eine blackmetal band)...z.b. sachen von metallica, opeth, children of bodom....und den herbst aus vivaldis vier jahreszeiten lern ich auch grad :)

und danke für die glückwünsche...sie ist im september...aber ich glaube ich traue mich heuer noch nicht hin

grüße
atreyu

Nitsuga70
Beiträge: 28
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 1:31
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Nitsuga70 » Sa 18.Mär 2006, 19:30

Hallo Atreyu!

Wünsche Dir viel Spaß in diesem Forum. Falls Du noch Fragen bezüglich der Aufnahmeprüfung am Konservatorium hast, kannst Du mich ruhig fragen.
Eines meiner 3 Prüfungswerke war übrigens auch von Villa-Lobos (Mazurka-Chôro). Außerdem habe ich noch ein Werk von Carulli sowie eines von Domenico Scarlatti gespielt. Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter, die Schwierigkeit der zu spielenden Stücke einzuschätzen.

Noch viel höher als die Schwierigkeit der Werke wird die Musikalität, die Du in diese Stücke einbringst, bewertet (also Dynamik, Ausdruck, richtige Phrasierung usw.)
Das macht schließlich die Musik aus. Aber das kannst Du ja auch reichlich in diesem Forum üben. :chitarrista:

Viele Grüße
Frank B.

gothic3
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13.Feb 2006, 0:37
Wohnort: München

Beitrag von gothic3 » Mo 20.Mär 2006, 1:01

Herzlich WIlkommen! Viel Glück bei der Aufnahmeprüfung! :wink: