[Brink] Hallo aus München!

Um andere Mitglieder ein bisschen besser kennen zu lernen.
Brink
Beiträge: 22
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 2:34
Wohnort: München

[Brink] Hallo aus München!

Beitrag von Brink » So 19.Feb 2006, 2:29

Hallo!

Ich heisse im wirklichen Leben Jan, bin 23, und wahrscheinlich nicht das, was man sich unter einem klassischen Gitarristen vorstellt. Ja, eigentlich findet sich in meinem Repertoire kein Stück, das älter als 120 Jahre ist. Doch das möchte ich jetzt schleunigst nachholen. Deshalb finde ich die Rubrik "Deine Interpretation" wirklich toll, da sie mir unglaublich dabei helfen wird, klassische Stücke auszusuchen. Danke dafür.
Das erste Mal habe ich mit 16 begonnen Gitarre zu spielen. Heute denke ich, dass ich viel Glück mit meinem Lehrer hatte, obwohl wir uns 2 Jahre später wegen Streitigkeiten getrennt haben. Doch würde ich im Nachhinein eher mir die Schuld dafür geben. Seitdem spiele ich ohne Lehrer.
In dieser Zeit habe ich das Gitarrespielen mit Brouwer und Dyens erlernt. Ein anderer Schwerpunkt war Flamenco, der mich bis heute nicht loslässt :D
Mit 20 habe ich das Gitarrespielen das erste Mal aufgegeben, um mir endlich den Traum des Klavierspielens zu ermöglichen. Mein Klaviergeschmack ist stark von Bach (und da hauptsächlich Glenn Gould`s Einspielungen), sowie von Keith Jarrett`s Soloimprovisationen geprägt. Letztere brachten mich auch mit 21 dazu mit einem Pianisten (ich spielte wieder Gitarre) Improvisationskonzerte in kleinerem Rahmen zu spielen. Im Zuge dessen spielte ich viel Jazz und Improvisation, was auch jetzt im Grunde noch mein Steckenpferd ist :D
Letztes Jahr habe ich dann wieder mit der Gitarre "gebrochen", um Percussion zu erlernen. Aber das war wohl nicht das richtige es fehlte wohl der Klang der Töne :D
Deshalb habe ich vor einem Monat wieder mit dem Gitarrespiel angefangen und habe nun endlich vor auch dabei zu bleiben (ich glaube das war jedesmal so :D )
Deshalb habe ich nach Möglichkeiten gesucht mich auch ohne Lehrer weiterzuentwickeln und auszutauschen und bin auf diese Seite gestossen, die mir sehr gefällt. Auf Fragen bekommt man promt vernünftige Antworten und die Rubrik mit den Mp3`s ist eine tolle Idee.
Fragen hab ich zu genüge und einige Antworten werde ich auch geben können. Dabei hoffe ich, dass es neben den vielen klassischen Stücken auch einige Leute gibt, die moderne Sachen spielen. Denn davon kann ich nunmal nicht ablassen :D
In näherer Zukunft habe ich mir vorgenommen folgende Stücke einzuüben:

- La Catedral
- Agua i vinho (Egberto Gismonti)
- Songe Capricorne (Roland Dyens)
- Bach (da weiss ich noch nicht was, denn es gibt so unglaublich viel;
aber es gibt eine tolle Bearbeitung einer Cellosuite)
- India aus der Libra Sonatine von Dyens (Das ist der erste Satz; die
beiden anderen habe ich schon gespielt)
- Central Guitar (Egberto Gismonti)

Das ist, wie immer bei mir, viel zu viel. Mal sehen, wo ich Abstriche machen muss :wink:

Ansonsten wünsche ich eine tolle Forumszusammenarbeit...

Jan

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » So 19.Feb 2006, 2:38

Hallo Jan,

na dann mal los! Herzlich Willkommen im Forum der Klassikgitarristen :D
Du hast ja schon einiges an Erfahrungen auf dem Buckel, und ich bin sicher, dass dich das Forum hier bei deinen Zielen signifikant unterstützen kann :lol:
Deine Ziele hinsichtlich der klassischen Gitarre, insbesondere Barrios (der ist ja, obwohl noch nicht solange tot, einer unserer liebsten "klassischen" Komponisten), und natürlich JSB klingt vielversprechend :shock:
Ich wünsche dir die nötige Ausdauer, viel Freude hier, gute Infos, und regen Austausch im Kreise vieler Gleichgesinnter :guitare:
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

Christopher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 03.Dez 2005, 10:40
Wohnort: München

Beitrag von Christopher » So 19.Feb 2006, 2:42

Oh, mal wieder jemand annähernd aus meiner Altersklasse 8)
Willkommen im Forum!
Schön dass du zu uns gefunden hast!
Das du noch nichts gespielt hast, was älter ist, als 120 Jahre, schließt die Bezeichnung "klassischer Gitarrist" meiner Meinung nach in keinster Weise aus.
Im Gegenteil. Ich persönlich finde, dass die Literatur nach 1920 sogar die reizvollste ist. Vorher hast du vieles, was du in ähnlicher Form auch auf anderen Instrumenten findest.
Brouwer (den ich sehr liebe und hier leider nicht posten kann...) gibt es in seiner schönsten Form NUR auf Gitarre 8)

Um nicht die Liebhaber alter Musik vor den Kopf zu stoßen: Ich mag Bach. Aber alte Musik wurde unter Umständen für Laute komponiert und kann nur darauf originär klingen. Ich bin grundsätzlich allerdings eher ein Freund guter Neukompositionen (bzw. späterer Kompositionen) denn von Transkriptionen. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung.

Es gibt auch aus den letzten 120 Jahren viel schönes: Villa-Lobos, Tedesco, Brouwer etc... damit wärst du schon genug beschäftigt (spreche aus leidvoller Tedesco-Erfahrung... :roll: ).

Aber genieße auch das Ältere - nur klassische Gitarre ist nicht nur KLASSISCH, sondern auch romantisch, impressionistisch, lateinisch...

Bla, bla, bla....ich komme immer so ins Schwätzen...

In jedem Fall viel Spaß hier bei uns!

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » So 19.Feb 2006, 10:09

Hallo Brink,

Willkommen im Forum der klassischen Gitarren.

Vielfalt und Offenheit in der Musik sind sehr wichtig :D.
Ich selbst bin ein grosser Anhänger sowohl von Keith Jarrett und auch
Glenn Gould (lese gerade seine Biographie).

Auch Jazz, bzw. Weltmusik gehören zu meinen
täglichen Hörgewohnheiten.

Das wir hier nur bestimmte Werke posten können, liegt am
Urheberrecht und ist auch wichtig so.

Du wirst sicherlich schon gemerkt haben, dass wir da sehr genau sind.
Natürlich werden hier auch gerne mal Themen diskutiert,
welche nichts mit der klassischen Gitarre zu tun haben.

Diesbezüglich gab es ja schon einige Threads.
Aber das Kernthema ist und bleibt die Klassische Gitarre (in all ihrer Vielfalt).

Dies ist der Fokus dieses Forums. Natürlich hier auch die Meister, welche
noch leben :D.

Von Leo Brouwer bin ich auch sehr angetan.
Er ist ein wunderbarer Gitarrist und dazu noch ein Komponist.
Phantastisch. Dyens höre ich leider nur, da seine Werke für mich
noch zu anspruchsvoll sind.

Deine Ziele hören sich sehr spannend an.
Ich wünsche Dir hier viel Freude und Spass im Forum.
Christopher hat geschrieben: ...nur KLASSISCH, sondern auch romantisch, impressionistisch, lateinisch...
Stimmt, es heisst ja auch nicht Forum für Gitarre der klassischen Epoche :wink: .

Viele Grüsse
jahro

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » So 19.Feb 2006, 10:59

Hallo Brink,

schön, dass du zu uns ins Delcamp Forum gefunden hast, herzlich Willkommen! Na, bevor deine Vorstellung hier zu einer Grundsatzdiskussion darüber wird, ob Transkriptionen für Gitarre ihre Berechtigung haben oder nicht, möchte ich auf diesen Thread hier hinweisen.
Deinen mp3 Einstand mit dem ersten Satz aus Asturias musste ich leider entfernen, die Stücke müssen vollständig sein. Aber ich bin sicher, du bist bald Mitglied in der 40er Gruppe, dann kannst du das ganze Stück posten.

Wir freuen uns drauf, Gustaw

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » So 19.Feb 2006, 13:38

Hallo Brink,

dein bisheriges musikalisches Schaffen hört sich interessant an. Und für die Zukunft hast Du dir ja schon einiges vorgenommen.

Übrigens ist Glenn Gould auch einer meiner Favoriten, vor allem was die Interpretation von Bach betrifft.

Viel Spaß noch
Zorolowski

coolman
Beiträge: 331
Registriert: So 09.Okt 2005, 17:17
Wohnort: Gratwein (bei Graz), Österreich

Beitrag von coolman » Sa 25.Feb 2006, 13:59

Hallo Brink!

Herzlich willkommen auch von mir!

Bei deinem Schaffensdrang kann ich nur sagen: "Hau 'rein!" ;-)

lg
coolman 8)
Der Schnee, den du in Flocken siehst
dir später durch die Socken fließt! (Karl Farkas)

Gepäckträger, tun sie diese Koffer auf die leichte Schulter nehmen! (Kurt Tucholsky)