K. Yairi Gitarren

Alles über unsere Instrumente
hsbonn
Beiträge: 20
Registriert: Do 06.Apr 2006, 16:37

K. Yairi Gitarren

Beitrag von hsbonn » Fr 07.Apr 2006, 13:47

Hallo allerseits,

ich bin auf der suche nach einer neuen Klassikgitarre. Da ich unter anderem eine Westerngitarre von K. Yairi habe, mit der ich sehr zufrieden bin, wollte ich auch einmal nach den Klassikmodellen von Yairi schauen. In den gängigen Foren werden jedenfalls die Yairis in den höchsten Tönen gelobt. Wie sind Eure Erfahrungen damit, und vor allem wo kann man sich die Dinger anschauen. Bislang habe ich nur Quellen in den Staaten aufgetan. In Europa ist so gut wie nichts zu bekommen.

Viele Grüße
hsbonn

Johannes
Beiträge: 61
Registriert: Mi 08.Mär 2006, 12:58
Wohnort: Hessen

Beitrag von Johannes » Sa 08.Apr 2006, 19:30

Hallo hsbonn,

meine Frau spielt auf einer Yairi V 700 von 1997.
Ich hatte damals, glaube ich, in einer Zeitschrift einen Artikel über Yairi gelesen.
Wir haben sie ganz normal in unserem "Stamm-Musikgeschäft" bestellt, zur Ansicht bekommen und dann für (ich weiß nicht mehr ganz genau) etwa 1200 DM gekauft.
Meine Frau ist auch nur Hobby-Spielerin (sollten wir nicht die Gelegenheit nutzen, eine Unterscheidung nach Dilettanten und Dilettonkels einzuführen :wink: ?), sie ist jedenfalls seeeehr zufrieden mit dem Instrument - und ich auch, wenn ich mal drauf spiele.

Gruß
Johannes

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Sa 08.Apr 2006, 21:05

Hallo hsbonn,

hierzu gab es schon einmal eine Beitrag.

schau mal hier.


Viele Grüsse
jahro

hsbonn
Beiträge: 20
Registriert: Do 06.Apr 2006, 16:37

Beitrag von hsbonn » Fr 14.Apr 2006, 11:23

Hallo Jahro und Johannes,
danke für Eure Antworten. Ich habe die Suche nach Gitarren dieser Marke aufgegeben, da es recht schwierig ist einen Händler zu finden. Es gibt zwar einen Importeuer (C.A. Götz), den ich diverse Male angeschrieben habe, aber er scheint diese Gitarren nur zu sammeln. Jedenfalls hinterlies er nicht den Eindruck damit zu handeln.
Ich war in der Zwischenzeit bei Viertmann in Köln und bin dann bei einer
Gitarre von Andreas Wahl hängengeblieben. Eine tolle Gitarre, sehr schön verarbeitet mit einem wirklich sehr schönen Klang. Ich muss mich noch ein bisschen auf sie einstellen (höhere Saitenlage), aber an sonsten ein tolles Instrument.

Viele Grüße
hsbonn

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Fr 14.Apr 2006, 11:55

hi,

ich hab auch eine yairi, bin aber mitlerweile vom klang nicht mehr ganz so begeistert, was ich auch schon mehrmals hier im forum hab anklingen lassen. ich krieg die gitarre nicht mehr optimal gestimmt. besonders kritsch ist das spielen in den höheren lagen (z.b. bach präludium d moll) und das ist meiner meinung nach auch schon abgeschwächt im neuzustand so gewesen. im vergleich dazu, geht das bei meiner halbakustische yamaha problemlos.

zum thema abhilfe bei zu hoher saitenlage:
viewtopic.php?t=1163

grüße telefon

Pierre
Beiträge: 27
Registriert: Fr 14.Apr 2006, 1:51
Wohnort: Berlin

Beitrag von Pierre » Fr 21.Apr 2006, 15:44

diese gitarren sind zweifellos sehr gut..aber ich bin der meinung das es inner leistungsklasse andere gitarren zu einem deutlich besserem preis/-leistungs verhältnis gibt

guck dich mal bei alhambra(ursprünglich almansa) um ! herrliche gitarren, denn das holz ist im gegensatz zu vielen anderen firmen luftgetrocknet un nicht in einem ofen im schnellvorgang

viel glück bei deiner suche

hsbonn
Beiträge: 20
Registriert: Do 06.Apr 2006, 16:37

Beitrag von hsbonn » Mo 24.Apr 2006, 8:28

Hallo Pierre,
danke für Deine Antwort. Nach langer erfolgloser Suche nach einem willigen Lieferanten, bin ich zu Viertmann in Köln gegangen und habe mich nach
langem ausgiebigen Testen für eine Meistergitarre von Andreas Wahl entschieden.
Ich hätte natürlich auch über das Internet eine K.Yairi aus den Staaten bestellen können. Aber ein Instrument in einer Preisklasse von rund 2000€ blind ohne Test zu kaufen war mir dann doch nicht so ganz geheuer.


Viele Grüße
hsbonn