hilfe! neue mechanik aber welche?

Alles über unsere Instrumente
telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

hilfe! neue mechanik aber welche?

Beitrag von telefon » Do 15.Dez 2005, 13:52

hallo !

ich brauch eine neue MECHANIK für meine gitarre. hat jemand erfahrung damit?

was für fabrikanten sind empfehlenswert, ohne dass man dabei gleich ein halbes vermögen berappen muss?


gruß telefon

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Do 15.Dez 2005, 15:48

Hi Telefon,

ich empfehle die aus der Steelstringumgebung sehr bekannten Schaller-Mechaniken 8)
Die gibts auch als offene Mechaniken für Klassikgitarren * (mit 35er Lochabstand) für ca. 48, -€ (die etwas einfachere Ausführung kommt knapp 30 €)
Habe damit letztens meine alte Ariana ausgerüstet, und es funktioniert tadellos.
Es kann sein, dass die Bohrungen der Befestigungsschrauben nicht übereinstimmen. Da müßtest Du mit einem dünnen Holzbohrer (1 mm) vorbohren, und dann paßt das.

*sogar in goldfarben oder hochglanz silbern vernickelt :D
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Do 15.Dez 2005, 17:30

danke Cornwallfan!

48 € wär mir das schon wert, wenn die auch gut aussieht. ich bin auf der suche nach ner schlichten mechanik. besonders die drehknöpfe sollten nicht so verschnörkelt sein. das sieht nicht nur blöd aus, finde ich, sondern lässt sich auch blöd bedienen.

viele grüße

telefon

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Do 15.Dez 2005, 19:53

Hi Telefon,

ich hab´ leider keine Digicam für vernünftige Bilder, hab´aber trotzdem gerade mal draufgehalten.
Ich hab´die Ausführung in Silber, und die Grundplatte ist jugendstilmäßig ziseliert mit oberem Auslauf in eine Harfenform.
Die Wirbelknöpfe sind aus dickem glattem Kunstperlmutt und gut im Griff. Die mechanischen Eigenschaften sind ausgezeichnet.
Vielleicht kannst Du auf dem Bild ja das Wesentliche erkennen.
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Fr 16.Dez 2005, 10:39

hallo Cornwallfan!

danke für das unscharfe foto , so ungefär sollte sie aussehen. ich werd mich mal danach umsehen. wenn ich was gefunden hab schick ich nen foto zurück!

gruß telefon :noel:

Silvius
Beiträge: 54
Registriert: So 11.Dez 2005, 16:46
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Silvius » Mo 19.Dez 2005, 19:08

Hallo,

Schaller-Mechaniken kannst Du unter diesem Link anschauen:

http://www.schaller-guitarparts.de/0120.htm

Viele Grüße
Silvius

Silvius
Beiträge: 54
Registriert: So 11.Dez 2005, 16:46
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Silvius » Di 20.Dez 2005, 22:40

Bei Gitarrenbauer Kobs kannst Du Mechaniken übers Internet kaufen.

http://kobs-gitarren.de/zub04.html

Viele Grüße
Silvius

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Di 10.Jan 2006, 12:04

danke Silvius,

entschuldige meine späte reaktion :oops: . ich hab das hier nicht mehr mitgekriegt, weil ich mir inzwischen schon ne neue mechanik besorgt hab. (mal sehen ob ich davon n foto machen kann)

gruß
telefon

larypeter
Beiträge: 45
Registriert: Di 30.Aug 2005, 19:27
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von larypeter » Sa 04.Feb 2006, 1:52

Hallo telefon,


Mechaniken sind eins meiner Lieblingsthemen. Es gibt von Gotoh gescheite für ca. 70-100 Euro. Von Schaller hat ein Kollege von mir für 50 Euro gekauft und die waren echt sch***e. Ich habe Sloane für ca 350 DM, die laufen schon viele Jahre ganz gut. Ein anderer Gitarrenkollege hat auf seiner Marvi Gitarre
eine Freewheel-Mechanik und jetzt haltet euch alle ganz fest für über 600 Euro und wenn meine mal durch sind, hole ich mir die ganz bestimmt auch, weil das Stimmen der Gitarre damit dann noch eine ganz andere Dimension erreicht, als bei meinen; Also für mich sind die trotz des sehr hohen Anschaffungswiederstandes äußerst zu empfehlen, vor allem für diejenigen von euch, die "ein wenig" in den profi-bereich gehen möchten. Gibt es bei Trekel in Hamburg.


larypeter

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Sa 04.Feb 2006, 16:38

hi larypeter,

super, danke für die tips. falls ich mich entscheide nochmal ne mechanik zu kaufen, weiß ich ja bescheid. 70-100 eur ist ok, 600 eur wäre mir aber dann doch zu teuer und angesichts meiner bescheidenen spielkünste auch nicht angemessen.

gruß tele fon

es335
Beiträge: 108
Registriert: Mo 16.Jan 2006, 16:42
Wohnort: Nettetal

Beitrag von es335 » So 12.Feb 2006, 21:38

Hi Larypeter,
noch ein kleiner Nachtrag zu diesem Thema. Die vergoldeten Mechaniken auf meiner Alhambra hatte ich vor einiger Zeit mit Hauser Mechaniken von Schaller ersetzt, mit denen ich übrigens nicht unzufrieden bin!

Dabei habe ich mich jedoch für die vernickelte Ausführung entschieden, weil diese gegenüber der vergoldeten Ausführung fast 50% preiswerter war, bei natürlich identischer mechanischer Ausführung. Wer also bereit ist Abstriche bei der "Optik" zu machen, kann dafür in entsprechend höhere Qualität investieren.

Gruß es335
Sakurai-Kohno PR-JS
Alhambra 10c

telefon
Beiträge: 64
Registriert: Fr 28.Okt 2005, 9:28
Wohnort: berlin

Beitrag von telefon » Fr 14.Apr 2006, 11:29

hallo forum,

hier also, wie schon angedroht, das bild meiner neuen mechanik (naja, jetzt nicht mehr ganz so neu). vom typ no name hat mich dieses teil nur irrwitzige 10 euro gekostet, fünktioniert aber fabelhaft (diesen vergoldeten firlefanz muss ich nicht unbedingt haben). von der optik her ist das auch voll ok, schnörkellos schön. es gibt übrigens mechaniken auch für jeden wirbel separat. wenn man den abstand der löcher nicht kennt, kann das ne variante sein, aber es sieht mächtig gewöhnungsbeduerftig aus und außerdem braucht man 12 anstatt 6 löcher für die verschraubung (blöde).

G telefon

pasinger-gitarrenmusik
Beiträge: 62
Registriert: Mi 28.Dez 2005, 13:12
Wohnort: München

Beitrag von pasinger-gitarrenmusik » Fr 14.Apr 2006, 14:01

larypeter hat geschrieben: Mechaniken sind eins meiner Lieblingsthemen. Es gibt von Gotoh gescheite für ca. 70-100 Euro. Von Schaller hat ein Kollege von mir für 50 Euro gekauft und die waren echt sch***e. Ich habe Sloane für ca 350 DM, die laufen schon viele Jahre ganz gut. Ein anderer Gitarrenkollege hat auf seiner Marvi Gitarre eine Freewheel-Mechanik und jetzt haltet euch alle ganz fest für über 600 Euro und wenn meine mal durch sind, hole ich mir die ganz bestimmt auch, weil das Stimmen der Gitarre damit dann noch eine ganz andere Dimension erreicht, als bei meinen;
larypeter
Hi Larypeter,

zwischen 70 und 600 Euro kosten also brauchbar Mechaniken. Entschuldige bitte meine Dummheit, aber ich habs noch nicht verstanden wo die Vor- und Nachteile dieser krassen Preisunterschiede liegen.

Konkret: Wo liegen denn die Unterschiede der Mechaniken und wie erkenne ich ob die meiner Gitarre eher gut oder schlecht ist? Was verbessert die gute Mechanik an meiner Gitarre?

Viele Grüße
Dieter
Pasinger-Gitarrenmusik

Benjamin
Beiträge: 52
Registriert: Mo 13.Mär 2006, 21:45
Wohnort: Tuttlingen - BW

Beitrag von Benjamin » Fr 14.Apr 2006, 14:49

Ich hab ne Mechanik von Schaller und zwar die Lyra in Gold. Bin zufrieden damit. Aber Rogers is schon top =)
Gitarren:
- Hanika 59 PF
- Nicolaus Wollf - Fichte - Sandwich