Selber Bauen

Alles über unsere Instrumente
karlo henne
Beiträge: 8
Registriert: Sa 21.Jan 2006, 21:03
Wohnort: Reutlingen

Selber Bauen

Beitrag von karlo henne » So 22.Jan 2006, 21:23

Immer Mal wieder kommt der Wunsch auf, ne Gitarre selbst zu bauen.
In der Zwischenzeit hab ich den Gedanken jedoch aufgegeben (???).
Alternativ gibts jedoch auch Bausätze, hab jetzt ne Webadresse gefunden, die interessante Kits haben. Wens interessiert:
http://www.madinter.com/catalogo.asp und hier einfach unter Kits.
Aber ich werds doch bleiben lassen (???)
Gruss an Alle, Karlo

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » So 22.Jan 2006, 22:46

Hallo Karlo,

Gropius/Reutlingen wäre doch eine Adresse, vielleicht läßt er dich mitschreinern ...

Gustaw
Hier noch seine Hompage

karlo henne
Beiträge: 8
Registriert: Sa 21.Jan 2006, 21:03
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von karlo henne » Mo 23.Jan 2006, 22:48

Hallo Gustaw,

Du hast Recht. Ich kenne ihn, er ist ein super netter Typ mit viel Ahnung.
Ich lasse mir jedoch gerade von Stephan Schlemper eine bauen. Ist bald fertig.
Mit Selberbauen hab ichs aufgegeben. Oder?

Gruß Karlo

Anna Nyma
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
Wohnort: der Bayerische Wald...

Re: Selber Bauen

Beitrag von Anna Nyma » Di 24.Jan 2006, 11:53

karlo henne hat geschrieben:… In der Zwischenzeit hab ich den Gedanken jedoch aufgegeben (???) …
… Aber ich werds doch bleiben lassen (???) …
… Mit Selberbauen hab ichs aufgegeben. Oder? …
Hallo, Karlo,
wie kommt es, dass Du die Entscheidung, eine Gitarre nicht selbst zu bauen, jedes Mal gleich im Anschluss wieder in Frage stellst? Du willst diesen Traum doch nicht lebenslang als unerledigtes Vorhaben vor Dir herschieben?
Tu’s doch! :war: Lieber etwas bereuen, was man getan, als etwas, was man nicht getan hat… :wink:

Mit persönlichen Erfahrungen kann ich Dir allerdings nicht dienen. Um die Wahrscheinlichkeit von Reue gering zu halten, würde ich jedoch die Eigenproduktion unter Anleitung durch einen erfahrenen Gitarrenbauer einem einsamen Selbstversuch mit dem Puzzleteil- Kit vorziehen. So wie beispielsweise bei Stoll Guitars werden auch in anderen Werkstätten im In- und Ausland hin und wieder Kurswochen angeboten.
Auf einen gelegentlichen Bericht, ob es das Karlo- Henne- Erstlingswerk mit der Stephan- Schlemper- Gitarre aufnehmen kann, freut sich
Anna

Steffen
Beiträge: 81
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 10:35
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Steffen » Mi 25.Jan 2006, 10:10

Hallo Karlo,

ich habe gelesen daß Du gerade von Stephan Schlemper ein Instrument gebaut bekommst - klasse! Für welche hast Du Dich entschieden? Ich persönlich spiele eine "Ebanista" in Zeder / Palisander von ihm und bin nach wie vor begeistert - ein Instrument daß ich nicht wieder hergeben möchte.

Gruß,
Steffen

lautenist
Beiträge: 252
Registriert: Mo 14.Nov 2005, 17:39
Wohnort: CH-Aadorf

Re: Selber Bauen

Beitrag von lautenist » Mi 25.Jan 2006, 10:31

karlo henne hat geschrieben:Immer Mal wieder kommt der Wunsch auf, ne Gitarre selbst zu bauen.
In der Zwischenzeit hab ich den Gedanken jedoch aufgegeben (???).
Alternativ gibts jedoch auch Bausätze, hab jetzt ne Webadresse gefunden, die interessante Kits haben
Von Kits kann ich nur abraten - die sind, soweit ich es mitbekommen habe oft schlecht vorbereitet und oft mit minderwertigem Material aufgestattet, so dass Du dann doch noch jede Menge investieren müsstest.

Ich würde mich unsrer Anna anschliessen (rein virtuell gesprochen natürlich) und vorschlagen, einen entsprechendne Kurs zu besuchen. Es gab vor einigen Jahren noch Kurse im Nordhessischen (und von Reutlingen habe ich auch gehört, als ich da vor Jahren mal in der Akademie war). Eine knappe Woche und man hatte sein Instrument! Unter Anleitung gebaut - ich habe einige gesehen, die so entstanden: Sicher, mit Instrumenten von professionellen Herstellern können sie sich nicht vergleichen, aber die Qualität war doch recht gut - und ich vermute, wenn man ein Instrument selbst baut, dann kann man auch an diesem Instrument Veränderungen vornehmen, wenn man meint, Mängel festgestellt zu haben.
Mir fallen im Zusammenhang mit Instrumentenbau zwei Namen ein: Der Wolfgang Meyer (der den Kurs im Nordhessischen gemacht hatte, ein pensionierter Lehrer und Hobbylautenist), wohnt in der Lausitz und Ernst Weikmann aus der Gegend von München (ebenfalls Hobbylautenist). Dort könnte ich jeweils einen Kontakt vermitteln. Sie sind alle beide sehr nett und wenn sie selbst aufgehört haben sollten, so können sie doch sicher konkreter weiterhelfen

hofft der Lautenist.

karlo henne
Beiträge: 8
Registriert: Sa 21.Jan 2006, 21:03
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von karlo henne » Fr 27.Jan 2006, 1:13

@Anna und Lautenist,
ich werds wahrscheinlich doch bleiben lassen. Der Reiz ist groß, die Konzertgitarre meine Leidenschaft,
Holz finde ich super, so wär ja alles da.
Obwohl ich mir handwerklich sehr viel zutraue, denke ich, das eine von mir
gebaute Gitarre meinen Ansprüchen nicht standhalten würde.

@Steffen:
auch die Ebanista: Fichte/Palisander und die Kopfplatte in Ebenholz.
Ich kanns auch fast nicht erwarten, bis sie fertig ist. Aber sie hat mich rundum überzeugt und so warte ich sonst
so ungeduldiger Mensch auf meine Ebanista. Mir gehts wie Dir: die geb ich nicht mehr her!
Gruß Karlo

Markus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27.Mär 2006, 20:49
Wohnort: Oberhausen

Beitrag von Markus » Di 28.Mär 2006, 12:19

Hallo Karlo Henne
Ich selbst habe in einem Gitarrenbauworkshop mitlerweile 2 Gitarren gebaut. Eine Konzertgitarre Ahorn/Fichte und eine Steelstring Sitka/Palisander.
Beide Gitarren sind sehr gut gelungen und den Preis des Workshops wert.
Der Kurs findet in Bielefeld beim Gitarrenbaumeister Andreas Krüger statt.
viele Grüße Markus