Sind meine Finger geeignet?

Fragen, Tips und Anregungen darüber, womit wir Gitarristen den Ton angeben
Melli86
Beiträge: 3
Registriert: Sa 22.Apr 2006, 23:53

Sind meine Finger geeignet?

Beitrag von Melli86 » Sa 22.Apr 2006, 23:57

Hallo!

Ich bin zwar schon 19, will aber jetzt mit Gitarre spielen anfangen.
Ich habe aber schon gemerkt das ich Probleme habe meine Finger weit auseinander zu bekommen. Habe schon ein paar Griffe auf einer Gitarre versucht und komm gar nicht mit z.B dem Mittelfinger und dem Ringfinger jeweils in einen anderen Bund.

Ist das wirklich Übungssache oder gibt es Hände die fürs Gitarrenspielen nicht geeignet sind???

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » So 23.Apr 2006, 0:22

Hallo Melli86,

also mit 19 anzufangen stellt überhaupt kein Problem dar.
Auch gibt es das Problem mit zu kleinen Fingern eher selten.

Viel öfter kommt es vor, dass man das falsche Instrument
(sprich dir Gitarre eignet sich nicht) einsetzt.

Wenn Du sehr kleine Hände hast gibt es auch
dafür spezielle Gitarren.

Wobei Du es auch schon richtig erkannt hast.
Beweglichkeit und Dehnbarkeit ist natürlich auch Übungssache.
Das dauert am Anfang etwas.

Nur darf man nichts mit Gewalt versuchen.
Hier ist Geduld und Ausdauer gefragt.
Und natürlich die richtige Anleitung.
Gerade am Anfang kann man viel falsch machen.
Sitz-Haltung, Haltung der Gitarre usw.
Kleine Korrekturen bewirken da manchmal schon riesige Unterschiede.

Hast Du einen Lehrer ?
Stell Dich doch einfach ein bisschen vor.
Dafür gibt es bei uns eine eigene Rubrik?

Viele Grüsse
jahro
Zuletzt geändert von jahro am So 23.Apr 2006, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.

Gustaw
Beiträge: 493
Registriert: Fr 22.Jul 2005, 21:30
Wohnort: München

Beitrag von Gustaw » So 23.Apr 2006, 11:58

Hallo Melli,

ich kann jahro nur beipflichten. Fang ruhig an. Die Gelenkigkeit der Finger wird mit zunehmender Übung besser, und bald schon spreizt du die Finger 'mit links'!

Wirst sehen, sagt der Gustaw

Lars
Beiträge: 2
Registriert: Do 09.Mär 2006, 14:01
Wohnort: Saarbrücken

Kapodaster benutzen!!

Beitrag von Lars » So 23.Apr 2006, 14:43

Hallo Melli!

Ein Tipp zur Erleichterung:
setze einen Kapodaster im 7. Bund auf!
Da die Bünde in den hohen Lagen enger beisammen sind, müssen die Finger weniger gespreizt werden. Außerdem drückt der Kapo die Saiten stark runter, so daß die Finger weniger Kraft beim Greifen benötigen.

Probiere das mal aus und sobald Dir das Spiel keine größeren Probleme mehr bereitet, setzt Du den Kapo im 5. Bund auf und spielst wieder so lange, bis sich deine Sehnen an die Spreizung gewöhnt haben.

So verfährst Du immer weiter, bis Du nach einigen Wochen/Monaten mit jetzt gut trainierten Sehnen und Muskeln ohne Kapodaster spielen kannst.

Falls Du noch nicht weißt, was ein Kapodaster ist und wie man ihn benutzt, schau mal hier nach: http://www.gitarre-ortmann.de/lexikon-gitarre-k.html

Viel Erfolg und gib mal Rückmeldung, wie diese Methode bei Dir geklappt hat!!

Lars

Melli86
Beiträge: 3
Registriert: Sa 22.Apr 2006, 23:53

Beitrag von Melli86 » So 23.Apr 2006, 15:06

Danke schonmal für die vielen Antworten.

Da ich mich gerade erst nach Gitarrenunterricht erkundigt habe, versuch ich es erstmal mit Hilfe des Lehrers. Vielleicht mach ich da wirklich zu vieles falsch.

Wenn das nicht klappt versuche ich es wirklich mal mit einem Kapodaster. Danke für den Tip :D