Verspannter Nacken

Fragen, Tips und Anregungen darüber, womit wir Gitarristen den Ton angeben
zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Verspannter Nacken

Beitrag von zorolowski » So 13.Nov 2005, 18:42

Hallo zusammen,

kennt Ihr das auch? Mal wieder so richtig motiviert geübt und die nächsten Tage einen total verspannten Nacken (wie der Klöckner von Noter Dame).
Wenn ja, was macht ihr dagegen?

Gruß
Zorolowski

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » So 13.Nov 2005, 19:36

Hi Zoro,

kenn´ ich das Problem. Die Ursache ist ja eigentlich auch klar: im Eifer des Gefechts (bzw. Spielens) zieht man vielleicht mal unbewußt die Schulter hoch, atmet falsch, usw. Wahrscheinlich wie beim Sport...

Besser geworden ist das mittlerweile, seitdem ich die bereits erwähnte Gitano-Stütze habe. Ich sitze einfach besser mit beiden Füßen auf dem Boden (in gleicher Höhe) und das tut wohl auch dem Schultergürtel gut.
Zusätzlich möchte ich mir die Buchempfehlung unserers Forumskollegen mal anschaffen: viewtopic.php?t=255

Das klingt auch ganz interessant, in Richtung Atmen, Entspannen, Loslassen..
Bin mal gespannt.
Vielleicht interessiert Dich auch folgender Link über das Üben im Flow: http://www.ueben-im-flow.de/

Biss bald mal wieder.
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Mo 14.Nov 2005, 17:39

Hi Cornwallfan,

danke für den Buchtipp. Das hört sich ganz interessant an. Ich glaub, da muß ich mal reinschauen.

Gruß
Zorolowski

Stimmung
Beiträge: 3
Registriert: Di 22.Nov 2005, 14:39

Beitrag von Stimmung » Di 22.Nov 2005, 14:50

wenn es wieder einmal soweit ist mache ich ein paar runden Taiji

Fritz
Beiträge: 1
Registriert: Do 09.Feb 2006, 20:05
Wohnort: Großräschen

Beitrag von Fritz » Do 09.Feb 2006, 20:42

hi leuts
also mit soner "Gitarrenstütze" ist das wunderbar
diese wird an der Giterre befestigt und und liegt auf dem Oberschenkel, damit ist der Rücken in einer senkrechten guten position
is einfach toll und einfach
stört nich beim spielen und fällt in schwarz fast gar nicht auf :D

jahro
Beiträge: 542
Registriert: Do 01.Dez 2005, 13:05

Beitrag von jahro » Do 09.Feb 2006, 23:26

Hallo Fritz,

danke für Deinen Tipp.

Das Thema Sitzhaltung wurde schon ausgiebig hier diskutiert.

Viele Grüsse
jahro

Schnecke
Beiträge: 64
Registriert: So 27.Nov 2005, 14:53
Wohnort: Eifel, NRW

Beitrag von Schnecke » Fr 10.Feb 2006, 14:56

Hallo Zorolowski,

das Problem "verspannter Nacken" habe ich auch, allerdings nicht, wenn ich viel Gitarre gespielt habe, sondern von Computer- und Hausarbeit. Ich spiele übrigens mit der Ergoplay Stütze.

Beim Gitarrespielen habe ich es mir angewöhnt, regelmäßig Pausen zu machen und etwas Gymnastik zu machen, leider vergesse ich das bei den anderen Dingen oft.

Was auf jeden Fall hilft: gerade hinstellen, den Kopf langsam nach hinten dehnen (da spürt man`s!). Dasselbe zu beiden Seiten und auch mal nach vorne.
AUßerdem kommt es häufig zu einem verspannten Nacken, wenn man seelisch sehr angespannt ist. Also auch den Geist entspannen!

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » Mo 13.Feb 2006, 18:13

Hallo Schnecke,

ich versuch es mittlerweile auch mit etwas Gymnastik, klappt ganz gut. Mit dem Computer, das kommt ja noch dazu. Außerdem fahr ich vor allem im Sommer noch viel Rennrad, das ist auch nicht gerade optimal für die Halswirbel. Aber wie gesagt, Gymnastik bringt schon einiges.

Gruß
Zorolowski

Chrischan
Beiträge: 11
Registriert: Do 09.Feb 2006, 23:55
Wohnort: Recklinghausen

Beitrag von Chrischan » Mi 15.Feb 2006, 20:30

Hi!

Auch ein guter tip, was ich immer mache, ist progressive Muskelrelaxation!(oder wie das heißt :roll: )
Dabei streckt man die Arme zur Seite und spannt mit voller kraft die arme und den Nacken an! dann zählt man bis 10 und lässt langsam los!
Danach ist man total entspannt 8)

bis denn

Bernhard
Beiträge: 164
Registriert: Di 03.Jan 2006, 11:21
Wohnort: Saarland/Kreis Saarlouis

Beitrag von Bernhard » Mi 15.Feb 2006, 22:11

Chrischan hat geschrieben:Dabei streckt man die Arme zur Seite und spannt mit voller kraft die arme und den Nacken an! dann zählt man bis 10 und lässt langsam los!
Danach ist man total entspannt 8)
...hat tatsächlich etwas geholfen, danke Crischan!!

Chrischan
Beiträge: 11
Registriert: Do 09.Feb 2006, 23:55
Wohnort: Recklinghausen

Beitrag von Chrischan » Mi 22.Feb 2006, 16:59

Hi Bernhard!

Freut mich das es dir gehofen hat! Wir haben das mal im Sportunterrricht gemacht und mein Gitarrenlehrer hat mir in dieser Richtung auch einige Tips geeben! Mit entspannter Haltung spielt es sich doch gleich viel besser :D

tcm
Beiträge: 43
Registriert: Fr 17.Feb 2006, 9:49

Beitrag von tcm » Mo 27.Feb 2006, 14:43

hallo,

ich mache yoga um meine schultern und nacken zu entspannen. es gibt da ganz tolle übungen.

sehr zu empfehlen ist das buch:

yoga gymnastik aus dem christian verlag


mir geht es seitdem viel besser an der gitarre.

gothic3
Beiträge: 34
Registriert: Mo 13.Feb 2006, 0:37
Wohnort: München

Beitrag von gothic3 » Mo 20.Mär 2006, 1:24

dann musst du jede 5-10 min. eine kleine Pause machen oder etw. leichtes spieln! Hast du J. Bream gesehen und wie der die MUsik fühlt? Er bewegt seinen Kopf ständing

mambo

Beitrag von mambo » Sa 25.Mär 2006, 19:23

Zur Vorbeugung gegen Verspannungen treibe ich gelegentlich etwas Sport,
Joggen, Gymnastik etc.

8)
Bertram

Markus
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27.Mär 2006, 20:49
Wohnort: Oberhausen

Beitrag von Markus » Di 28.Mär 2006, 12:29

Hallo,
ich hatte ähnliche Probleme beim und nach dem Üben und hab dann verschiedenste Stützen ausprobiert.
ich finde die Ponticollo-Stütze auf Grund ihrer Flexibilität der möglichen Montage am Besten, möchte sie nicht mehr missen.
Zusätzlich hab ich mir einen Klavierhocker der sowohl in der Höhe als auch der Neigung einstellbar ist zugelegt. Durch diese Kombination sind meine Beschwerden wie weggeblasen

Grüße Markus