Problem mit einem Nagel...

Fragen, Tips und Anregungen darüber, womit wir Gitarristen den Ton angeben
Brink
Beiträge: 22
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 2:34
Wohnort: München

Problem mit einem Nagel...

Beitrag von Brink » So 19.Feb 2006, 1:39

Hallo alle zusammen!

Ich habe so etwas wie eine winzige Anomalie in meinem Mittelfingernagel, die sich sehr auf den Klang auswirkt.
Das Problem ist, dass sich der Nagel in der Mitte ziemlich durchbiegt. Egal wie ich ihn feile treffe ich die Saite nur mit dieser leicht nach unten gebogenen Spitze. Deshalb ist der entstehende Klang deutlich dünner und schwächer, als bei den anderen Fingern. Das stört besonders bei Stücken mit einer klaren Melodieoberstimme...
Was mich interessieren würde ist, ob es hier Leute gibt, die ähnliche Probleme haben, bzw. diese lösen konnten.

Viele Grüsse, Jan

zorolowski
Beiträge: 204
Registriert: Mi 12.Okt 2005, 22:03
Wohnort: Heiligenhaus

Beitrag von zorolowski » So 19.Feb 2006, 14:02

Hallo Jan,

vielleicht findest Du hier etwas: viewtopic.php?t=341

Gruß
Zorolowski

Brink
Beiträge: 22
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 2:34
Wohnort: München

Beitrag von Brink » So 19.Feb 2006, 14:39

Hallo Zorolowski!

Ja, das hab ich mir auch schon durchgelesen.
Ich feile meine Nägel auch mit 1200/2000 Schleifpapier. Aber egal wie ich sie feile, gibt es immer Unterschiede zwischen dem Mittelfinger und den anderen. Was mich interessieren würde ist eine Möglichkeit diese Krümmung im Nagel wegzubekommen. Bisher wurde mir immer gesagt, dass das wohl nicht möglich ist, da der Nagel einfach natürlich so wächst.
Was kurzzeitig hilft ist ihn vor dem Spielen zu erhitzen und ihn so weich und formbar zu machen. Aber das ist mir dann doch zu viel Aufwand.
Vor ein paar Jahren habe ich es auch mit Kunstnägeln probiert. Allerdings finde ich den Klang dann doch deutlich schlechter als mit echten...

es335
Beiträge: 108
Registriert: Mo 16.Jan 2006, 16:42
Wohnort: Nettetal

Beitrag von es335 » So 19.Feb 2006, 22:55

Hallo Brink,

mich plagt dieses Problem an Mittel- und Ringfinger!

Scott Tennants empfiehlt in Pumpin Nylon in diesen Fällen, den Fingernagel vorne schräg zu feilen hat und das hat zumindest bei meinem Mittelfindernagel Abhilfe und am Ringfinger eine wesentliche Verbesserung gebracht!

Gruß es335
Sakurai-Kohno PR-JS
Alhambra 10c

cornwallfan
Beiträge: 316
Registriert: So 09.Okt 2005, 0:31
Wohnort: 42781 Haan /Rhld.

Beitrag von cornwallfan » Mo 20.Feb 2006, 0:13

Hallo Brink,

ein dummes Problem. Ich habe ebenfalls eine starke Biegung in den Nägeln und auch die von dir beschriebene "Abwärtshakenbildung".
Habe seinerzeit auch die mir zunächst eigentümlich vorkommende Schrägfeilerei ausprobiert, und komme zu ähnlichen Ergebnissen wie unser Kollege ES335: durch den schrägeren Verlauf der Nagelvorderkante bildet sich der Haken nicht mehr so stark aus, und stört beim Spiel nicht mehr so extrem.
Gustaw hatte eine Bilddarstellung hier gefunden: http://www.micro-mesh.de/pages/gitarristen.html
Viele Grüße aus Haan,
Andreas

-------------------------------
Gitarren: Yamaha GC-31 C u. Ariana 6512

Anna Nyma
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19.Nov 2005, 19:26
Wohnort: der Bayerische Wald...

Beitrag von Anna Nyma » Mo 20.Feb 2006, 11:27

Hallo Jan und alle Mitbetroffenen,

mit persönlichen Erfahrungen auf diesem Gebiet kann ich leider nicht weiterhelfen, aber vielleicht ist mit dieser ziemlich aufwändigen Methode etwas anzufangen?
:reflechir: Ich habe auch schon von erfolgreichen Experimenten mit Bügeleisen gehört…

Viel Geduld & Erfolg!
Und an Brink an dieser Stelle ein herzliches Willkommen in der Runde :bye: von Anna

es335
Beiträge: 108
Registriert: Mo 16.Jan 2006, 16:42
Wohnort: Nettetal

Beitrag von es335 » Mo 20.Feb 2006, 14:01

Hallo Anna,

habe ich auch bereits schon einmal probiert. Es dauert ein Weilchen bis man die Technik soweit beherrscht, daß das ohne Brandblasen abgeht :wink: !

Ist aber recht aufwendig und ich mußte das relativ häufig wiederholen, um stabile Verhältnisse zu behalten. Dafür fehlte mir dann auf Dauer die Zeit.
Ist aber in jedem Fall einen Versuch wert!

ruß es335
Sakurai-Kohno PR-JS
Alhambra 10c

Brink
Beiträge: 22
Registriert: Mi 08.Feb 2006, 2:34
Wohnort: München

Beitrag von Brink » Do 23.Feb 2006, 16:14

ICh hab jetzt mal alle eure Tipps beherzigt und habe auch kleine Fortschritte in der Nagelfrage gemacht :wink:
Vielen Dank für die Antworten

Jan