Bindungen in Sor-Etüde IX op 6.

Greifen, Anschlag, Haltung und Methoden ... das Klassenzimmer sozusagen
Manuel Mager
Beiträge: 28
Registriert: Mo 27.Mär 2006, 13:41
Wohnort: Sohland/Spree

Bindungen in Sor-Etüde IX op 6.

Beitrag von Manuel Mager » Fr 07.Apr 2006, 11:24

Hallo Ihr Profis,

in Takt 35 der oben genannten Etüde, die auch im Notenarchiv des Forums enthalten ist, habe ich ein technisches Problem. Vielleicht würde auch den anderen Forumsmitgliedern ein Erklärung nützliche sein.

Vom 2. a in diesem Takt befindet sich eine Abzugsbindung zum gis. Gleichzeitig zu diesem gis wird auch ein d gespielt. Wie wird das richtig ausgeführt? Kann man das d aufschlagen oder wird es parallel zu der Abzugsbindung im angelegten Anschlag gespielt?

Im voraus vielen Dank für eure Hilfe!

Manuel

Benny
Beiträge: 31
Registriert: Mi 08.Mär 2006, 21:01
Wohnort: Emden

Beitrag von Benny » Fr 07.Apr 2006, 12:56

Moin,

also ich würde das a zupfen, dann zum gis abziehen. Während ich abziehe, spiele ich mit dem Zeigefinger das d im angelegten Anschlag.

Gruß

Benny

Bernhard
Beiträge: 164
Registriert: Di 03.Jan 2006, 11:21
Wohnort: Saarland/Kreis Saarlouis

Beitrag von Bernhard » Fr 07.Apr 2006, 17:42

Hallo Maunuel!

Da ich z.Z. wieder vermehrt mit Tabledit arbeite, ist das eine nette Übung für mich.
Ich bin zwar kein Profi, aber ich spiele gerne Sor; hab die Stelle mal durchgespielt (hoffentlich die Richtige)
Die untere Linie mit dem Daumen und alle Begleittöne anschlagen.

Manuel Mager
Beiträge: 28
Registriert: Mo 27.Mär 2006, 13:41
Wohnort: Sohland/Spree

Beitrag von Manuel Mager » Mo 10.Apr 2006, 9:49

Hallo Benny, hallo Bernhard,

vielen Dank für Eure Antworten, ihr habt mir sehr geholfen. Vielleicht war das auch für jemanden anderen im Forum interessant.

Viele Grüsse

Manuel