Tips

Greifen, Anschlag, Haltung und Methoden ... das Klassenzimmer sozusagen
Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Tips

Beitrag von Spacetoon » Di 17.Mai 2005, 14:00

Eigentlich geht es hier um Übungen, Tips um besser und schneller zu werden.
Was tun sie dafür, welche Übungen oder Methode würden sie empfehlen?

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » Fr 20.Mai 2005, 17:51

Also ich fange mal an :wink:

Seit September 2003 bin ich in einer Musikschule angemeldet.
1 mal in der Woche haben wir Notenunterricht und 1 mal Gitarreunterricht.

Wir sind mehreren Erwachsene und es macht riesig Spass.
Man spricht sehr oft über die verschiedenen Schwierigkeiten, die das Gitarre spielen mit sich bringt und manchmal spielen wir auch zusammen.

Das Rekord liegt bei 19 Gitarren die gleichzeitig eine Melodie gespielt haben.
4 verschiedenen Stimmen und das ganze geteilt, so das die Musik sich klasse angehört hat.
Es war toll und es hat auch jeder von uns super motiviert.

Was die Methode anbelangt, mache ich täglich Übungen um "heiss" zu werden und dann spiele ich Stücke aus meinem Repertoire d. h. Stücke die ich besonders gern habe :P

Schliesslich, muss das Spielen viel Spass mit sich bringen, ansonsten hat man schnell die Nase vol und man ist frustriert.

Ich weiss nicht ob Jean Maurice Mourat in Deutschland gekannt ist, aber er hat mehreren Bücher geschrieben um Gitarre zu lernen und ich lerne damit.

Dann habe ich eine andere Methode, hauptsäschlich Technik" von Emilio Pujol. Diese andere Methode nennt sich "Escuela razonada de la Guitarra" (spanisch).

Ich nehme an, dass ihr in Deutschland andere Methoden habt, die bestimmt auch ganz toll sind.

Also wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, darüber zu postieren, sei bitte nicht schüchtern und legt einfach mal los :wink:

Bis dann,

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

michael
Beiträge: 90
Registriert: Di 17.Mai 2005, 8:09
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von michael » So 22.Mai 2005, 6:55

Gut dann mache ich mal weiter

Ich habe seid Anfangs diesen Jahres privaten Gitarren Unterricht, 1mal die Woche.
Das macht mir viel Spass vor allem weil mein Gitarrenlehrer ein bischen
Struktur in mein Üben reingebracht hat.

Beim Üben fange ich mit den Tonleitern an und spiele ein mal um den ganzen Quitenzirkel alle moll und Dur Tonleitern. :?

Danach mache ich das aktuell bzw. neue Stück :) , und mache danach mein Repertoire. :D (ist noch nicht so groß)

Jean Maurice Mourat ist mir nicht bekannt aber ich werde mal danach schauen, vieleicht ist das was für mich

bis dann Michael

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » So 22.Mai 2005, 17:45

Michael hat geschrieben :
...und mache danach mein Repertoire.
Welchen Stücke sind in deinem Repertoire?
Kann man was hören (MP3), wäre cool :wink:

Bin auch am üben und werde demnächst in der Rubrik "Ihre MP3" postieren.

Die Tonleiter sind wichtig und ermöglichen, mit der Zeit etwas sicherer mit der Gitarre umzugehen.

Wichtig ist es auch, zuerst spielen um "warm" zu werden.

Also, bis dann.

teph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

Zita
Beiträge: 6
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:43
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Zita » So 22.Mai 2005, 21:07

Spacetoon hat geschrieben:Kann man was hören (MP3), wäre cool :wink:
ja, es wäre sehr cool!!! Ein mp3, ein mp3, ein mp3 .... :D :D :D

Ich habe eile, dich zu hören! :guitare:

Zita

michael
Beiträge: 90
Registriert: Di 17.Mai 2005, 8:09
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von michael » Mi 25.Mai 2005, 7:04

Eine MP3 werde ich aufjedenfall noch postieren ich brauche aber noch ein bischen weil ich dazu zu meinem Schwager muss, weil ich selbst zur Zeit noch keine Möglichkeit habe etwas in den Computer einzuspielen bzw eine Mp3 zu machen.

zur Zeit hat mein kleines Programm ca 20 min mit 2 Allegro 1von guilianiund 1von Aguado, Andante von Carulli, 3 Etüten(Brower/Lehmann/Tarrega)
Desiree von Linnemann/ Spanische Romance/ Romance von Bartoli/l agrima/ Adelita
das wars schon
was spielst Ihr denn so

Michael

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » Mi 25.Mai 2005, 12:19

was spielst Ihr denn so ?
Hallo,

Um warm zu werden, spiele ich dann immer meinen Lieblingsstücke :

Andante von Carulli :wink:
Forza d'Amore von Caroso,
Espagnoleta (alte Tabaltur für Viuhela) von Gaspar Sanz
Caesaria von Thierry Tisserand

Und dann, meine Übungen und neuen Stücke. Ich würde es so erklären, die Melodien, die ich sehr gern habe, behalte ich in mein Repertoire und kann sie jederzeit spielen, ohne Noten zu gucken, nur Spass haben und enspannen.

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

michael
Beiträge: 90
Registriert: Di 17.Mai 2005, 8:09
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von michael » Di 07.Jun 2005, 17:56

Hallo bin zurück vom kurz Urlaub
Hier hat sich ja gar nicht viel getan , kommt bestimmt noch.

Ich gebe dir recht mit ohne Noten zu spielen denn nur dann kann man entspannen und sich auf die Musik konzentrieren.

Michael

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » Do 09.Jun 2005, 22:47

Hallo Michael :P

Wie war's in Urlaub? Hat dich deine Gitarre begleitet? :wink:

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

michael
Beiträge: 90
Registriert: Di 17.Mai 2005, 8:09
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von michael » Sa 11.Jun 2005, 7:33

Hallo Spacetoon

Der Kuruzurlaub war prima,die Gitarre musste leider zuhause bleiben
beim großen Urlaub im Sommer geht sie aber mit.

Übrigens ganz schön schwierig so ein Forum in Gang zu kriegen, oder.

Michael

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » So 12.Jun 2005, 9:19

Übrigens ganz schön schwierig so ein Forum in Gang zu kriegen, oder.
Das denke ich mir auch :lol: :wink:

Alles brucht sein Zeit, Geduld...

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

Intro
Beiträge: 93
Registriert: Mi 08.Jun 2005, 9:33
Wohnort: München

Üben und so

Beitrag von Intro » Do 16.Jun 2005, 16:16

Hallo alle zusammen.
Ich bin ganz neu hier und habe keine Ahnung wie das so geht mit posten von Beiträgen und antworten.
Aber ich versuche es mal.
Zu den Beiträgen mit dem Üben habe ich schon sehr viel ausprobiert.
Bin ja schon über 50 Jahre alt und hatte nie richtig Unterricht.
Vor zwei Jahren habe ich jedoch begonnen Unterricht zu nehmen und habe erkannt was mir da alles entgangen ist.
Mein Lehrer hat mich angeregt grundsätzlich nur mit Noten zu üben. Was ich auch tue. Die Folge davon ist, daß ich nun tatsächlich die spanische Romanze spielen kann ohne auf die Noten zu gucken. Ich habe das 25 Jahre lang versucht und war mir bisher nicht gelungen.
Na ja etwas verbessern werde ich es schon noch aber Ich denke der Tipp hat sich gelohnt.
Herzlichen Gruß
Walter
Walter, Münchner, spielt gerne Gitarre

michael
Beiträge: 90
Registriert: Di 17.Mai 2005, 8:09
Wohnort: Heidelberg

Beitrag von michael » Sa 18.Jun 2005, 6:30

Hallo Walter

Ich gebe dir da vollkommen recht und es ist doch auch super wenn man
einfach so die Gitarre in die handnehmen kann und etwas spielen kann ohne in die Noten zu gucken.

Wäre auch super wenn du mal davon eine mp3 machen würdest ich spiele sie auch und bin sehr interesiert wie du sie spielst.

Was spielst du denn noch so.

Michael

Spacetoon
Beiträge: 245
Registriert: Do 17.Feb 2005, 22:39
Wohnort: Frankreich

Beitrag von Spacetoon » Sa 18.Jun 2005, 20:50

Hallo Walter, freut mich dein Verlauf zu lesen. Oft ist es so, man spielt alleine, versucht dies und jenes und irgendwann kommt man kaum noch weiter.

Die Entscheidung, Untericht zu nehmen ist, meiner Meinung nach die richtige.
Du hast ein Lehrer(in) der dir wichtige Dinger mitteilt und es hilft wirklich.
Noch besser ist es, wenn man mit seinem Lehrer gut klar kommt, dann macht das Ganze mächtig Spass.

Also viel Erfolg und bis gleich :wink:

Steph
Gitarre : Yamaha CG-90 MA

Intro
Beiträge: 93
Registriert: Mi 08.Jun 2005, 9:33
Wohnort: München

Tip

Beitrag von Intro » Di 21.Jun 2005, 8:28

Hallo Michael, Steph,
danke für die Antwort.
Das mit einer Aufnahme im MP3 Format habe ich schon ins Auge gefasst jedoch ist die Umsetzung gar nicht so einfach.
Die Aufnahmen über die LineIn oder MIC Anschluss hat einen sehr niederigen Pegel was dazu führt, daß die Aufnahmen voll aussteuern muß damit ich überhaupt etwas höre. Beim Abspielen muß ich die Lautstärke voll aufdrehen sonst höre ich nicht viel.
Ich habe die 25 Stücke (Etüden) von Carcassi spielen gelernt, besonders gefällt mir die Malagenua, Greensleaves und die Espanoletta (Gaspar Sanz).
Ich habe das jetzt alles aus der Erinnerung geschrieben darum bin ich mir in der Schreibweise nicht ganz schlüssig. Bitte um Verzeihung für Fehler.
Ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, daß man als Autodidact immer nur bis zu einer bestimmten Stelle kommt und dann einfach professionelle Hilfe benötigt.
Mit meinem Lehrer bin ich voll zufrieden.
Herzlichen Gruß
Walter G.
Walter, Münchner, spielt gerne Gitarre